Neipperg


Neipperg

Neipperg, schwäb. Grafengeschlecht. Graf Wilh. Reinhard von N., kaiserl. Feldmarschall, geb. 27. Mai 1684, schloß 1739 den Frieden zu Belgrad, verlor 1741 gegen Friedrich d. Gr. die Schlacht bei Mollwitz, gest. 26. Mai 1774 als Hofkriegsrat und Kommandant von Wien. – Sein Enkel Graf Adam Adalbert von N., geb. 8. April 1775, österr. General, 1815 Oberstallmeister der Exkaiserin Maria Louise (der Gemahlin Napoleons I.), 1821 mit ihr morganatisch vermählt, gest. 22. Febr. 1829 zu Parma. Beider Sohn war Fürst Wilhelm von Montenuovo (geb. 1821, gest. 1895).


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Neipperg — Stadt Brackenheim Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Neipperg [2] — Neipperg (Neuperg), alte katholische, ehemals reichsunmittelbare Familie Schwabens, deren Dasein sich erst im 13. Jahrh. erweisen läßt, hatte in dem Dorfe Neipperg ihren Stammsitz u. verbreitete sich zeitig nach der Schweiz, Kärnten, Krain etc.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Neipperg [1] — Neipperg, 1) Grundherrschaft im Oberamte Brackenheim des württembergischen Neckarkreises; 11/2 QM., 3200 Ew.; Hauptstadt: Schwaigern, s.d.; 2) Dorf darin, mit den Überresten des alten Stammschlosses der Grafen von Neipperg; 600 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Neipperg — Neipperg,   fränkisches Uradelsgeschlecht, das schon 1120 belegt ist und dessen Name erstmals 1241 urkundlich erwähnt wird (Burg Neipperg=Niberch). 1726 in den Reichsgrafenstand erhoben, gelangte es 1766 in das schwäbische Grafenkollegium, wo es… …   Universal-Lexikon

  • Neipperg — Neipperg, altes, ehemals reichsunmittelbares Rittergeschlecht in Schwaben, dessen Stammschloß N. im ehemaligen Kraichgau liegt, ward 1726 in den Reichsgrafenstand erhoben und erhielt 1766 Sitz und Stimme in dem schwäbischen Grafenkollegium,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Neipperg — Neipperg, altes schwäb. Geschlecht im Kraichgau, seit 1734 reichsgräflich, in Württemberg u. Baden begütert. – Graf Wilhelm Reinhard von N., geb. 1684, zeichnete sich in kaiserl. Kriegsdiensten aus, schloß aber 1739 voreilig den Frieden zu… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Neipperg — Neipperg, Adam Adalbert, conde de …   Enciclopedia Universal

  • Neipperg — Coat of arms of the county of Neipperg Neipperg refers to: Part of Brackenheim, Germany County of Neipperg, a state of the Holy Roman Empire from 1431, centred on Schwaigern, mediatised to the Kingdom of Württemberg in 1806 Wilhelm Reinhard von… …   Wikipedia

  • Neipperg — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Neipperg est le nom de famille d une famille de noblesse immédiate de Souabe, les comtes von Neipperg. Wilhelm Reinhard de Neipperg (1684 1774) Adam… …   Wikipédia en Français

  • Neipperg (Begriffsklärung) — Neipperg bezeichnet den Stadtteil Neipperg der Stadt Brackenheim im Landkreis Heilbronn in Baden Württemberg die Burg Neipperg in Brackenheim Neipperg das Adelsgeschlecht Neipperg (Adelsgeschlecht) Adalbert von Neipperg (1890–1948), erster Abt… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.