Nervendehnung


Nervendehnung

Nervendehnung, chirurg. Operation, bei der der erkrankte Nerv bloßgelegt und stark gedehnt wird. Erfolg unsicher; meist durch Ausschneiden eines Stückes vom Nerven (Nervenresektion oder Neurektomie) ersetzt.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nervendehnung — (Distensio nervorum), ein Verfahren, bei dem zur Heilung von Hüftweh und andrer Neuralgien der Nerv der erkrankten Gegend, nachdem er zuvor durch blutige Operation bloßgelegt worden, mittels des hakenförmig gekrümmten Zeigefingers oder eines… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nervendehnung — ↑Neurotonie …   Das große Fremdwörterbuch

  • Carl Gussenbauer — Gussenbauerdenkmal in Obervellach Carl Ignatz Gussenbauer (auch Karl Ignatz Gussenbauer; * 30. Oktober 1842 in Obervellach, Kärnten; † 19. Juni 1903 in Wien) war ein österreichischer Chirurg. Gussenbauer war Professor in Lüttich, Prag un …   Deutsch Wikipedia

  • Gussenbauer — Carl Gussenbauer (* 30. Oktober 1842 in Obervellach (Kärnten); † 19. Juni 1903 in Wien) war ein österreichischer Chirurg. Gussenbauer war Professor in Lüttich, Prag und Wien. Ab 1894 leitete er als Nachfolger von Theodor Billroth die II.… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Gussenhauer — Carl Gussenbauer (* 30. Oktober 1842 in Obervellach (Kärnten); † 19. Juni 1903 in Wien) war ein österreichischer Chirurg. Gussenbauer war Professor in Lüttich, Prag und Wien. Ab 1894 leitete er als Nachfolger von Theodor Billroth die II.… …   Deutsch Wikipedia

  • Gesichtsschmerz — (Fothergillscher G., Prosopalgia, Tic douloureux), eine Neuralgie des Nervus trigeminus, des fünften Gehirnnervs, welcher der Gefühlsnerv für das ganze Gesicht ist. Der G. ist eine häufige Form des Nervenschmerzes (Neuralgie). Er kommt selten bei …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gussenbauer — Gussenbauer, Karl, Chirurg, geb. 30. Okt. 1842 zu Ober Vellach im Mölltal (Kärnten), gest. 18. Juni 1903 in Wien, studierte in Wien, wurde hier Assistent an Billroths Klinik, 1875 Professor der Chirurgie und Direktor der chirurgischen Klinik in …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hüftweh — (Neuralgia ischiadica, Ischias postica), ein Nervenschmerz, der sich in der Regel in der Gegend von dem Gesäß bis zur Kniekehle und in die Waden, von da längs des Wadenbeins bis zum äußern Knöchel, zur Ferse und zum äußern Fußrand, jedoch selten… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nervenschmerz — (Neuralgie, Algie) im Gegensatz zu Schmerzen überhaupt, die ja alle durch Nerven vermittelt werden, eine solche Schmerzhaftigkeit, bei der anatomische Veränderungen oder nachweisbare Erkrankungen am Nerv nicht vorhanden sind. Am häufigsten werden …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nervenschnitt — (Neurotomie), operative Freilegung und Durchtrennung von erkrankten Nervensträngen. Die Durchschneidung von Nerven wird namentlich bei Neuralgien (Nervenschmerzen) angewendet, wenn diese andern Heilungsversuchen trotzen. Der Erfolg ist jedoch… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.