Normalarbeitstag


Normalarbeitstag

Normalarbeitstag, Maximalarbeitstag, die gesetzlich bestimmte höchste tägliche Arbeitsdauer der Fabrikarbeiter oder der Gewerbsgehilfen überhaupt, in der Schweiz seit 1877 und in Österreich seit 1885 auf 11 Stunden festgesetzt; im Deutschen Reich nicht eingeführt, doch ist die tägliche Arbeitszeit der Frauen auf 11, der jugendlichen Arbeiter auf 10 Stunden beschränkt, die der erwachsenen männlichen Arbeiter kann, falls ihre Gesundheit gefährdet ist, durch Bundesratsbeschluß ebenfalls eingeschränkt werden. Die Sozialdemokratie erstrebt die Einführung des Achtstundentages, der in je 8 Stunden Arbeit, Erholung und Schlaf zerfallen soll. – Vgl. Jäger (1891 u. 1892), Rost (1896), Rae (deutsch 1897).


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Normālarbeitstag — Normālarbeitstag, die gesetzliche Beschränkung der Dauer der täglichen Arbeitszeit für alle oder bestimmte in einem Arbeits oder Dienstverhältnis stehenden Personen, im engern Sinne nur die Feststellung der Maximalarbeitszeit für erwachsene… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Das Kapital. Band I — Folgend eine Darstellung des 1. Bands von Karl Marx Das Kapital. Inhaltsverzeichnis 1 Band 1: Der Produktionsprozess des Kapitals 1.1 Vorwort zur ersten Auflage 1.2 Erster Abschnitt: Ware und Geld …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeitstag, Arbeitszeit — Arbeitstag, Arbeitszeit, a) die Zeit von Anfang bis zu Ende der täglichen Arbeit, eingerechnet die Pausen für Frühstück, Mittagessen und Nachmittagsbrot (Arbeitstag im weiteren Sinne); b) die vom Arbeitenden tatsächlich geleistete Arbeitszeit,… …   Lexikon der gesamten Technik

  • August Geib — Geib, geehrt als Opfer des Sozialistengesetzes; „Unsere Todt …   Deutsch Wikipedia

  • Fabrikgesetz — Unter den Fabrikgesetzen oder der Fabrikgesetzgebung (Factory Act) wird die in England ab 1833 und später auch in anderen Ländern langsam einsetzende staatliche Gesetzgebung zum Schutz der Arbeiter, in England vor allen Dingen auch der als… …   Deutsch Wikipedia

  • Fabrikgesetze — Unter den Fabrikgesetzen oder der Fabrikgesetzgebung wird die in England ab 1833 und später auch in anderen Ländern langsam einsetzende staatliche Gesetzgebung zum Schutz der Arbeiter, in England vor allen Dingen auch der als nationale Ressource… …   Deutsch Wikipedia

  • Fabrikgesetzgebung — Unter den Fabrikgesetzen oder der Fabrikgesetzgebung wird die in England ab 1833 und später auch in anderen Ländern langsam einsetzende staatliche Gesetzgebung zum Schutz der Arbeiter, in England vor allen Dingen auch der als nationale Ressource… …   Deutsch Wikipedia

  • Fabrikgesetzgebung — (Arbeiterschutzgesetzgebung), der Inbegriff aller auf größere gewerbliche Unternehmungen, insbes. Fabriken (s.d.) sich beziehenden staatlichen Anordnungen zum Schutz der Arbeiter gegen persönliche und wirtschaftliche Nachteile, die ihnen in ihrem …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Karl Přibram — (22 December 1877 ndash; 15 July 1973), also known as “Karl Pribram”, was an Austrian born economist. He is most noted for his work in labor economics, in industrial organization, and in the history of economic thought.Přibram analyzed post… …   Wikipedia

  • Arbeiterbewegung in den USA — Unter Arbeiterbewegung in den USA werden organisierte Zusammenschlüsse zur Verteidigung und Verbesserung von Arbeitnehmerrechten in den USA zusammengefasst. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Die Situation der Arbeiter in den Britischen Kolonien …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.