Äolische Verse

Äolische Verse, daktylische Reihen, die mit einem Spondeus oder Trochäus beginnen.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • äolische Verse — äolische Verse,   antike Metrik: Verse mit fester Silbenzahl, in denen zwischen den Längen ein und zwei Kürzen stehen. Zu den äolischen Versen gehören der Pherekrateus (∪̅ ̅∪̅ ∪ ∪ ), der Glykoneus (∪̅ ̅∪̅ ∪ ∪ ∪ ), die auf diesen weiterbauenden… …   Universal-Lexikon

  • Äolische Verse — (Metr.), s. u. Logaödische Verse …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Iliade — Titelblatt der Iliasausgabe von Theodose Thiel, die in Straßburg am Ende des 16. Jahrhunderts veröffentlicht wurde …   Deutsch Wikipedia

  • Ilias — Manuskript F205 der Biblioteca Ambrosiana in Mailand mit Text und Illustration der Verse 245–253 des achten Buches der Ilias aus dem späten 5. oder frühen 6. Jahrhundert n. Chr …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”