Tanais


Tanais

Tanais, idis u. is, Akk. im u. in, m. (Τάναΐς), I) ein Fluß im europäischen Sarmatien, der die Grenze von Europa und Asien bildet und in den mäotischen See fällt, j. Don, wie auch eine gleichnamige Stadt an der östlichen Mündung dieses Flusses, Mela 1, 1, 6 (1. § 8) u.ö. Hor. carm. 3, 10, 1. Amm. 22, 8, 27: Akk. Tanaim, Verg. georg. 4, 517. Curt. 6, 2 (6), 13 u.a., Tanain, Plin. 2, 246 u.a. Apul. de mund. 7: Genet. Tanaidis, Varro b. Charis. 145, 3: Genet. Tanais, Plin. 2, 245; 6, 20: Abl. Tanaī, Sall. hist. fr. 3, 69 (46). Ov. her. 6, 107. Plin. 6, 219. Tac. ann. 12, 17. – Dav.: A) Tanaītae, ārum, m. (Ταναιται), die Anwohner des Tanais, die Tanaïten, Plin. u. Amm. – B) Tanaīticus, a, um, zum Tanais gehörig, tanaïtisch, Sidon. – C) Tanaītis, idis, f., Anwohnerin des Tanais = eine Amazone, Sen. Hipp. (Phaedr.) 401 Leo. – II) der Fluß, der bei Strabo Iaxartes heißt, Curt. 6, 6 (21), 13 u.a. – III) ein Fluß in Numidien, viell. das der Seestadt Thenae an der kleinen Syrte zugehende, noch jetzt Thaini genannte Gewässer, Sall. Iug. 90, 3 (wo Akk. Tanain).


http://www.zeno.org/Georges-1913. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tanais — est le nom d un diocèse de l église primitive aujourd hui désaffecté. Son nom est utilisé comme siège titulaire pour un évêque chargé d une autre mission que la conduite d un diocèse contemporain. Il est actuellement vacant. Son dernier titulaire …   Wikipédia en Français

  • Tanăis — (a. Geogr.), 1) der Grenzfluß zwischen Europa u. Asien, entsprang nach der Meinung der ältesten Geographen aus einem See, nach den Späteren entweder vom Kaukasus od. von den Rhipäen u. ergoß sich in zwei Mündungen in die Mäotis; er war wegen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tanăïs — Tanăïs, antiker Name des Don (s. d.) sowie einer milesischen Kolonie an dessen Mündung beim Dorfe Nedvigoosk, lange Mittelpunkt eines ansehnlichen Handels mit den benachbarten Stämmen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Tanais — Tanăis, alter Name des Don (s.d.) und altgriech. Kolonie an der Mündung desselben (jetzt Asow) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Tanais — Tanais, bei den Alten Name des Don …   Herders Conversations-Lexikon

  • Tanais — TANAIS, oder …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Tanais [1] — TANĂIS, is, (⇒ Tab. IV.) des Pontus und der See Sohn, ein bekannter Fluß. Hygin. Præf. p. 6. Andere geben ihn für einen Sohn des Berossus und der Leucippe, einer Amazone, aus. Er war ein Feind des weiblichen Geschlechts und verachtete das… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Tanais — In antiquity, Tanais was also the name of a city in the Don river delta (Maeotian marshes) that reaches into the northeasternmost part of the Sea of Azov, which the Greeks called Lake Maeotis. The site of ancient Tanais is about 30 km west of… …   Wikipedia

  • Tanais — El río Tanais y la colonia griega del mismo nombre, junto con otras colonias griegas de la costa del norte del Mar Negro. Tanais (griego antiguo Τάναϊς) recibe su nombre del río homónimo ruso. Estrabón, lo consideraba la frontera entre Europa y… …   Wikipedia Español

  • TANAIS — I. TANAIS incolis Don, fluv. Sarmatiae Europaeae notissimus et maximus, illam ab Asia disterminans, in Moscorum finibus oriens, et in meridiem oblique decurrens, ac in Moeoticam paludem magnâ vi aquarum influens. Silus Scythis dicitur, teste… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Tanais — Stadt Asow Азов Wappen …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.