Abandon


Abandon

Abandon (franz., spr. ăbangdóng, Abtretung, Aufgabe, Verzicht), ein seerechtlicher Ausdruck mit verschiedener Bedeutung. Das deutsche Handelsgesetzbuch braucht die Bezeichnung A. nur in § 861 und bezeichnet damit das Recht des Versicherten, in bestimmten Fällen gegen Abtretung der in Ansehung des versicherten Gegenstandes ihm zustehenden Rechte die Zahlung der vollen Versicherungssumme zu verlangen. Diese Fälle sind: 1) Verschollenheit des Schiffes, d.h. wenn ein Schiff nach Antritt seiner Reise innerhalb einer bestimmten Frist weder seinen Bestimmungshafen erreicht hat, noch den Beteiligten Nachrichten über dasselbe zugegangen sind; 2) Embargo, d.h. eine vom Staat ausgehende Beschlagnahme oder Festhaltung eines Schiffes; 3) Aufbringung, d.h. Wegnahme durch eine kriegführende Macht; 4) Anhaltung durch Verfügung von hoher Hand; 5) Wegnahme durch Seeräuber. Bei den Fällen unter 2) mit 4) hat die Zahlung jedoch nur zu erfolgen, wenn nicht innerhalb einer bestimmten Frist Freigabe erfolgt. Die Abandonerklärung muß dem Versicherer innerhalb der Abandonfrist zugehen, muß ohne Bedingung erfolgen, sich auf den ganzen versicherten Gegenstand erstrecken und ist unwiderruflich. Auf Verlangen hat der Versicherte dem Versicherer einen Abandonrevers zu erteilen, d.h. eine öffentlich beglaubigte Anerkennungsurkunde darüber, daß sämtliche Rechte des Versicherten durch die Abandonerklärung auf den Versicherer übergegangen sind. Die Zahlung der Versicherungssumme erfolgt erst nach Rechtfertigung des A. durch entsprechende Urkunden und nach Ablauf einer angemessenen Prüfungsfrist. Vgl. § 861 mit 871 des Handelsgesetzbuchs. – Außerdem kommt die Bezeichnung A. noch für folgende Fälle vor: a) Bei bestimmten großen Unternehmungen kann jeder Mitreeder, der dem betreffenden Unternehmen nicht zugestimmt hat, sich von der Zubußpflicht befreien, wenn er binnen drei Tagen mittels gerichtlicher oder notarieller Erklärung seine Schiffsparten (s. d.) preisgibt (§ 501 des Handelsgesetzbuchs). b) Nach Eintritt eines Unfalls hat der Versicherer das Recht, durch Zahlung der vollen Versicherungssumme innerhalb drei Tagen sich von allen weitern Bedingungen aus dem Versicherungsvertrage zu befreien (§ 841 des Handelsgesetzbuchs). c) Wenn Behältnisse, die mit flüssigen Waren angefüllt waren, während der Reise ganz oder zum größern Teil ausgelaufen sind, so kann sie der Befrachter dem Verfrachter für die Fracht und seine übrigen Forderungen an Zahlungs Statt überlassen (§ 616 des Handelsgesetzbuchs). Verschiedene ausländische Gesetze verstehen endlich unter A. das Recht eines Schuldners, der gegenüber den Ansprüchen der Gläubiger nur unter Beschränkung auf ein Sondergut haftet, sich durch Hingabe des Sonderguts von jeder weitern Verantwortlichkeit zu befreien. Vgl. Burchard, Art. A. in Baumgartners »Handwörterbuch des gesamten Versicherungswesens« (Straßb. 1898); Boyens, Das deutsche Seerecht, Bd. 2 (Leipz. 1901).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • abandon — [ abɑ̃dɔ̃ ] n. m. • XIIe; de l a. fr. (mettre) à bandon « au pouvoir de », d o. germ. 1 ♦ Action de renoncer (à une chose), de laisser (qqch.). Politique d abandon. ⇒ abdication, concession. Abandon des hostilités. ⇒ arrêt, capitulation,… …   Encyclopédie Universelle

  • abandon — ABANDON. s. m. État où est une personne, une chose abandonnée. Il est dans un abandon général. Il est dans l abandon de Dieu, dans l abandon de tous ses amis.Abandon, se dit aussi en parlant Des discours, des ouvrages, des manières, etc. d Une… …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • abandon — aban·don vt 1: to give up with the intent of never again asserting or claiming an interest in (a right or property) 2: to disassociate oneself from or forsake in spite of a duty or responsibility to abandon one s child 3: to renounce one s… …   Law dictionary

  • abandon — ABANDÓN, abandonuri, s.n. 1. Părăsire împotriva regulilor morale şi a obligaţiilor materiale a copiilor, familiei etc. 2. Părăsire a unui bun sau renunţare la un drept. 3. Renunţare la continuarea participării într o probă sportivă. – Din fr.… …   Dicționar Român

  • Abandon — Студийный альбом Deep Purple …   Википедия

  • Abandon — A*ban don ([.a]*b[a^]n d[u^]n), v. t. [imp. & p. p. {Abandoned} ( d[u^]nd); p. pr. & vb. n. {Abandoning}.] [OF. abandoner, F. abandonner; a (L. ad) + bandon permission, authority, LL. bandum, bannum, public proclamation, interdiction, bannire to… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • abandon — [ə ban′dən] vt. [ME abandonen < OFr abandoner < mettre a bandon, to put under (someone else s) ban, relinquish: see BAN1] 1. to give up (something) completely or forever [to abandon all hope] 2. to leave, as in danger or out of necessity;… …   English World dictionary

  • abandon — vb 1 Abandon, desert, forsake mean to quit absolutely. Abandon implies surrender of control or possession often with the implication that the thing abandoned is left to the mercy of someone or something else {the ghost of grandeur that lingers… …   New Dictionary of Synonyms

  • abandon — Abandon. substantif masculin verbal. Estat où est une personne ou une chose delaissée. Il n est guere en usage qu en cette maniere de parler adverbiale. A l abandon. laisser à l abandon. tout est à l abandon …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Abandon — A*ban don, n. [F. abandon. fr. abandonner. See {Abandon}, v.] Abandonment; relinquishment. [Obs.] [1913 Webster] || …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Abandon — Álbum de Deep Purple Publicación 2 de junio de 1998 Grabación 1997 1998 Género(s) Hard rock Duración 57:07 …   Wikipedia Español


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.