Pappenheim [1]


Pappenheim [1]

Pappenheim, Stadt im bayr. Regbez. Mittelfranken, Bezirksamt Weißenburg, an der Altmühl und der Staatsbahnlinie München-Bamberg-Hof, 405 m ü. M., ist Hauptort der Herrschaft P. (183 qkm) und hat eine evangelische und eine kath. Kirche, Synagoge, 2 Schlösser, ein ehemaliges Augustinerkloster mit der Familiengruft der Grafen von P., ein neues Mausoleum der Grafen von P., eine Burgruine, eine wertvolle Petrefaktensammlung, Amtsgericht, ein königliches und ein gräfliches Forstamt, Bierbrauereien, Kunstmühle, Elektrizitätswerk und (1905) 1772 Einw., davon 304 Katholiken und 28 Juden. – P. ist der Stammsitz des reichsgräflichen Geschlechts von P., das ursprünglich nach der Herrschaft Kalden (bei Donauwörth) hieß; ihm gehört der Marschall Heinrich von Kalden (s. d.) an. Seit dem Ende des 12. Jahrh. ist das Geschlecht in erblichem Besitz des Reichsmarschallamtes; Kaiser Ludwig bestätigte 1334 Rudolf V. von P. dessen Besitz, und später fungiert ein von P. als Vizemarschall für den Reichserzmarschall, den Kurfürsten von Sachsen. Mit Bezug auf das Reichsamt und die Lehen bestand in der Familie seit 1473 ein Seniorat; doch führte jeder Graf von P. den Titel Reichserbmarschall. Außerdem besaß die Familie P. das Reichsforst- und Jägermeisteramt im Nordgau. Erst seit 1618 schrieben sie sich wegen der Landgrafschaft Stühlingen, mit der Graf Konrad 1582 belehnt ward, und als Glieder des schwäbischen Grafenkollegiums Grafen und Herren zu P. 1806 kam die Herrschaft unter bayrische Hoheit. 1807 bewilligte der König von Bayern der Familie die Standesherrlichkeit. Für den Verlust des Reichserbmarschallamtes wurde das Haus P. 1815 durch Besitzungen im Saardepartement entschädigt, überließ sie jedoch für Geld an Preußen. Seit 25. Febr. 1825 ist das jedesmalige Haupt der Familie erblicher Reichsrat mit Sitz und Stimme in der bayrischen Kammer der Reichsräte, und seit 1831 führt der jedesmalige Chef des Hauses das Prädikat »Erlaucht«. Von den vier Linien des Hauses P., die im 15. Jahrh. entstanden, sind die zu Gräfenthal, Algöw und Treutlingen erloschen; die von Altzheim blüht noch in dem protestantischen Zweig. Ihr Haupt ist gegenwärtig Graf Ludwig von P., geb. 10. März 1862, Sohn des Grafen Ludwig von P. (geb. 5. Dez. 1815, gest. 2. Aug. 1883).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pappenheim [2] — Pappenheim (Geneal.). I. Der Name dieses uralten ritterbürtigen schwäbischen Geschlechts ist Calatin od. Calentin, welches zuerst in einer Urkunde von 914 vorkommt. P. schrieben sie sich von dem Orte Pappenheim in Franken. Treu hielten die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Pappenheim [1] — Pappenheim, 1) Landgericht im baierischen Kreise Mittelfranken; 31/2 QM., 8600 Ew.; 2) Hauptstadt darin, an der Altmühl; 2 Schlösser der Grafen von Pappenheim, denen der größte Theil des Landgerichts gehört, Ruine eines Bergschlosses mit einem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Pappenheim [2] — Pappenheim, Gottfried Heinrich, Graf von, kaiserl. Reitergeneral im Dreißigjähr. Kriege, geb. 29. Mai 1594 zu Pappenheim an der Altmühl, Chef eines Kürassierregiments (Pappenheimer), bei Lützen tödlich verwundet, gest. 17. Nov. 1632 zu Leipzig. – …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Pappenheim [2] — Pappenheim, Gottfried Heinrich, Graf von, kaiserlicher Feldherr im Dreißigjährigen Kriege, geb. 29. Mai 1594 aus der Treutlinger Linie des Geschlechts der von P. auf deren Stammburg, gest. 17. Nov. 1632, besuchte seit 1608 die Hochschule Altorf,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Pappenheim — Pappenheim, Stadt im bayr. Reg. Bez. Mittelfranken, an der Altmühl, Hauptort der gräfl. Standesherrschaft P., (1905) 1772 E., Amtsgericht, zwei gräfl. Schlösser; Luftkurort …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Pappenheim — Pappenheim, uraltes schwäb. Grafengeschlecht, das namentlich unter den Hohenstaufen treu an dem Kaiser hielt, war bis 1805 reichsunmittelbar, besitzt im bayer. Kreise Mittelfranken die Grafschaft P. (31/2 QM. mit 8000 E.). Aus der Treutlingʼschen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Pappenheim — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Pappenheim — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Pour consulter un article plus général, voir : Nom de famille germanique. Pappenheim peut faire référence à : Toponyme Pappenheim, une ville… …   Wikipédia en Français

  • Pappenheim — I Pạppenheim,   Stadt im Landkreis Weißenburg Gunzenhausen, Mittelfranken, Bayern, 410 m über dem Meeresspiegel, in einer Schlinge der Altmühl, 4 500 Einwohner; Burgmuseum …   Universal-Lexikon

  • Pappenheim — Infobox German Location type = Stadt Wappen = Wappen Pappenheim.png lat deg = 48 |lat min = 56 |lat sec = 5 lon deg = 10 |lon min = 58 |lon sec = 28 Lageplan = Bundesland = Bayern Regierungsbezirk = Mittelfranken Landkreis = Weißenburg… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.