Piëmont


Piëmont

Piëmont (ital. Piemonte, franz. Piémont), ehemaliges Fürstentum in Oberitalien, gegenwärtig eine Landschaft (compartimento) des Königreichs Italien, grenzt im N. an die Schweiz, im O. an die Lombardei, im S. an Ligurien, im W. an Frankreich und umfaßt die Provinzen: Turin, Cuneo, Alessandria und Novara, mit einem Flächen raum von 29,368 qkm (533,4 QM.) und (1901) 3,317,401 Einw. Seinen Namen hat P. von der Lage am Fuße der Berge (Alpen). – Näheres s. unter den einzelnen Provinzen und Italien. P. umfaßt verschiedene ehemalige Markgrafschaften und Grafschaften; 1797–1814 war es Frankreich einverleibt, nach dem Sturz Napoleons I. kam es zum Königreich Sardinien (s. d.). – Den Titel Prinz von P. erhielt 1904 der Prinz Humbert, Sohn des Königs Viktor Emanuel III. von Italien. Vgl. Dionisotti, Illustrazioni storico-corografiche della regione subalpina (Turin 1898); »Statistica industriale-Piemonte« (Rom 1892) und die Geschichtskarten bei Artikel »Italien«.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Piemont — Piemont …   Deutsch Wörterbuch

  • Piemont — Basisdaten Hauptstadt …   Deutsch Wikipedia

  • Piemont — Piémont Pour les articles homonymes, voir Piémont (homonymie). Piémont …   Wikipédia en Français

  • PIÉMONT — Le Piémont est la région de l’Italie septentrionale qui s’étend entre les Préalpes de la Ligurie, les Alpes occidentales dont l’un des versants est français, le val d’Aoste, la Suisse et la Lombardie. Ces zones frontières et leurs composantes… …   Encyclopédie Universelle

  • piemont — PIEMÓNT, piemonturi, s.n. Formă de relief situată la contactul unor munţi cu o câmpie sau cu o depresiune, formată prin acumularea depunerilor aduse de apele curgătoare la schimbarea de pantă. [pr.: pi e ] – Din fr. piémont. Trimis de oprocopiuc …   Dicționar Român

  • Piëmont — Piëmont, Fürstenthum u. größter Theil des Königreichs Sardinien (wie es vor 1859 bestand), grenzt an die Schweizercantone Wallis u. Tessin, die Lombardei, Genua u. Frankreich u. umfaßt mit dem sardinischen Antheile des ehemaligen Herzogthums… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Piemont — Piĕmont, ehemal. Fürstentum in Oberitalien, bis 1859 Hauptbestandteil des Königr. Sardinien (s.d.), jetzt bestehend aus den Prov. Alessandria, Cuneo, Novara und Turin, 29.367 qkm, (1905) 3.377.564 E., durch den Po mit seinen Nebenflüssen, sowie… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Piemont — Piemont, siehe Sardinien …   Damen Conversations Lexikon

  • Piemont — Piemont, Fürstenthum des Königreichs Sardinien, dessen wichtigster Bestandtheil, mit Montserrat u. dem sardin. Theile der Lombardei 550 QM. groß, zwischen Savoyen, Frankreich, Genua, Mailand u. der Schweiz, von den cottischen, penninischen,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • piemont — PIEMONT, ou Piedmont, a pede montium, quia est ad radices Alpium Piemontois Subalpini …   Thresor de la langue françoyse


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.