Reisig


Reisig

Reisig, Karl, Philolog, geb. 17. Nov. 1792 zu Weißensee in Thüringen, gest. 17. Jan. 1829 auf einer Reise in Venedig, studierte seit 1809 in Leipzig und Göttingen, machte die Freiheitskriege mit, habilitierte sich 1818 in Jena und wurde 1820 außerordentlicher, 1826 ordentlicher Professor in Halle. Einer der anregendsten Universitätslehrer, veröffentlichte er: »Coniectaneorum in Aristophanem liber I« (Leipz. 1816), eine Ausgabe von Aristophanes' »Nubes« (das. 1820) und eine Ausgabe von Sophokles' »Oedipus Coloneus« (Jena 1820–23, 3 Tle.). Seine wertvollen »Vorlesungen über lateinische Sprachwissenschaft« wurden mit Zusätzen herausgegeben von Haase (Leipz. 1839; neue Ausg. von Hagen, Heerdegen, Schmalz und Landgraf, Berl. 1881–90, 3 Bde.). Vgl. Paldamus, Narratio de C. Reisigio (Greifsw. 1839); Ritschl, Kleine philologische Schriften, Bd. 5, S. 95 ff.; Dittenberger, De C. Reisigio (Halle 1892).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Reisig — * Reisig, adj. et adv. welches von dem Zeitworte reisen abstammet, aber im Hochdeutschen völlig veraltet ist. 1) Von reisen, in der heutigen Bedeutung, scheinet es in einigen Gegenden für reisend oder auch wohl reisefertig üblich zu seyn.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Reisig [1] — Reisig, beritten; daher: Reisiger Knecht (Reisiger), im Mittelalter ein berittener Soldat …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Reisig [2] — Reisig, Karl, geb. 17. Nov. 1792 in Weißensee, studirte seit 1809 zu Leipzig u. Göttingen, machte 1813 den Freiheitskrieg mit, wurde 1818 Privatdocent in Jena u. 1820 Professor in Halle; er unternahm 1828 eine gelehrte Reise nach Italien, st.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Reisig [1] — Reisig, altdeutsch, beritten, daher R.er, ein berittener Krieger …   Herders Conversations-Lexikon

  • Reisig [2] — Reisig, Karl Christian, geb. 1792 zu Weißensee, 1820 Professor zu Halle, st. 1829 auf einer gelehrten Reise zu Venedig, bekannt durch die Ausgabe der Wolken des Aristophanes u. des sophokleischen Oedipus Koloneus …   Herders Conversations-Lexikon

  • Reisig — Reisig,das:Reisigholz·Leseholz+Dürrholz(landsch) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Reisig — Sn std. (12. Jh.), mhd. rīsach, rīsech, rīseht, ahd. rīsahi Stammwort. Kollektivbildung zu Reis2. deutsch s. Reis2 …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Reisig — »Bündel von trockenen Reisern; Gebüsch«: Das auf das dt. Sprachgebiet beschränkte Substantiv (mhd. rīsech, rīsach) ist eine Bildung zu dem unter 1↑ Reis behandelten Wort …   Das Herkunftswörterbuch

  • Reisig — Besen aus Reisig Brennreisig Reisig, Reis oder Reiser sind dünne …   Deutsch Wikipedia

  • Reisig — 1. Dürres Reisig und junge Männer bei Mädchen brennen bald. Engl.: Love of lads, and fire of chats is soon in and soon out. (Bohn II, 41.) *2. Aus diesem Reisig wird kein Bündel. *3. Ihr Reisig ist verbrannt. Das Feuer der ersten Liebe ist… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.