Sandrart


Sandrart

Sandrart, Joachim von, Maler, Kupferstecher und Kunsthistoriker, geb. 12. Mai 1606 in Frankfurt a. M., gest. 14. Okt. 1688 in Nürnberg, widmete sich unter Leitung M. Merians, E. Sadelers und G. Honthorsts in Utrecht der Malerei und Kupferstecherkunst, ging mit letzterm nach, England und von da 1627 nach Italien, wo er unter anderm den Tod Senecas, ein Nachtstück in der Weise von Honthorst, und ein Bildnis Papst Urbans VIII. malte. Auch lieferte er die Zeichnungen zu der »Galeria Giustiniana« (Rom 1631, 2 Bde.). Nachdem er in Unteritalien eine große Anzahl von Zeichnungen entworfen, die für M. Zeilers »Itinerarium Italiae« und Gottfrieds »Archontologia cosmica« gestochen wurden, kehrte er 1635 nach Frankfurt zurück und ließ sich bald darauf in Amsterdam nieder. Seit 1649 lebte er wieder in Nürnberg, wo er ein bedeutendes Werk, die Darstellung des großen Friedensmahles, malte, das am 25. Sept. 1649 Pfalzgraf Karl Gustav den kaiserlichen und schwedischen Kommissaren und den Reichsständen gab (jetzt im Rathaus zu Nürnberg). Nachdem S. in Wien den Kaiser Ferdinand III. und seine Gemahlin, den römischen König Ferdinand IV. und den Erzherzog Leopold gemalt, ward er in den österreichischen Adelstand erhoben. Ein größeres Verdienst als durch seine Gemälde, die man besonders in bayrischen Galerien und Kirchen, auch in Wien, Brünn etc. findet, hat er sich durch seine Schriften, namentlich durch die »Deutsche Akademie der edlen Bau-, Bild- und Malereikünste« (Nürnb. 1675–79, 2 Bde.; verbessert von Volkmann, das. 1768–75, 8 Bde.; kritisch gesichtete Ausg. von Sponsel, Dresd. 1896), durch die »Admiranda sculpturae seu statuariae veteris«, mit lateinischem Text von C. Arnold nach Sandrarts deutscher Handschrift (1683), und die »Insignium Romae templorum prospectus exteriores et inferiores« (das.) erworben. Vgl. Kutter, Joachim von S. (Straßb. 1907). – Sein Neffe Jakob von S., Kupferstecher, geb. 31. Mai 1630 in Frankfurt, gest. 16. Aug. 1708 in Nürnberg, gründete 1656 daselbst eine Kunsthandlung und hinterließ eine Menge Stiche. Dessen Kinder Johann Jakob (geb. 1655 in Regensburg, gest. 24. Mai 1698 in Nürnberg) und Susanna Maria (geb. 10. Aug. 1658 in Nürnberg, gest. 20. Dez. 1716) und mehrere andre Mitglieder der Familie waren gleichfalls als Kupferstecher tätig.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sandrart — ist der Familienname folgender Personen: Hans Henning von Sandrart (* 1933), General der Bundeswehr Jacob von Sandrart (1630–1708), Kupferstecher und Verleger in Nürnberg Joachim von Sandrart d.Ä. (1606–1688), deutscher Maler, Kupferstecher und… …   Deutsch Wikipedia

  • Sandrart — Sandrart, Joachim von S., Maler, geb. 1606 in Frankfurt a. M., ging in seinem 15. Jahre zu Sadeler nach Prag, später zu Honthorst nach Utrecht u. mit diesem nach England; 1627 machte er eine Reise nach Rom u. besuchte Neapel, Sicilien u. Malta.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sandrart — Sandrart, Joachim von, Maler, Kupferstecher und Kunstschriftsteller, geb. 12. Mai 1606 zu Frankfurt a. M., gest. 14. Okt. 1688 in Nürnberg; wichtig seine »Teutsche Akademie der Bau , Bild und Mahlereikunst« (3. Bde., 1675 u. 1679; neue Ausg., von …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Sandrart — Sandrart, Joachim von, Maler u. Kupferstecher, geb. 1606 zu Frankfurt, hielt sich längere Zeit in England, Italien und Amsterdam auf, st. 1688 zu Augsburg. Berühmter als durch seine Gemälde, machte er sich durch sein Werk: »Die deutsche Akademie… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Sandrart — Sạndrart,   Joachim von, Maler und Kunstschriftsteller, * Frankfurt am Main, 12. 5. 1606, ✝ Nürnberg 14. 10. 1688; lernte u. a. bei G. van Honthorst in Utrecht (1625 26), bildete sich auf Reisen durch ganz Europa (1629 35 in Italien), lebte 1637 …   Universal-Lexikon

  • SANDRART (J. von) — SANDRART JOACHIM VON (1606 1688) Écrivain d’art, Sandrart est aussi le plus célèbre, sinon le meilleur peintre allemand de son époque; sa réputation actuelle tient surtout à la publication de la Teutsche Academie (Académie allemande ), ouvrage… …   Encyclopédie Universelle

  • Sandrart, Jakob von —    see Von Sandrart, Jakob …   Dictionary of erotic artists: painters, sculptors, printmakers, graphic designers and illustrators

  • Joachim Sandrart — Joachim von Sandrart (Abb. aus dem Buch „Zweihundert deutsche Männer“, 1854) „Der November“, 1643 …   Deutsch Wikipedia

  • Joachim von Sandrart — (Abb. aus dem Buch „Zweihundert deutsche Männer“, 1854) …   Deutsch Wikipedia

  • Joachim von Sandrart — Buste de Joachim von Sandrart Joachim von Sandrart est un peintre et graveur allemand né le 12 mai 1606 à Francfort sur le Main et mort à Nuremberg le 14 octobre 1688. C était également un traducteur et il est considéré comme le premier historien …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.