Batterie


Batterie

Batterie (franz.), eine Zusammenstellung von Geschützen zu einem bestimmten taktischen Zweck; im besondern die kleinste taktische Einheit der Feldartillerie, die aus sechs (auch viel) Geschützen nebst Fahrzeugen, Mannschaft und Bespannung besteht. Bei reitenden Batterien ist die Mannschaft beritten, bei den fahrenden wird sie auf Geschützen (meist auf Achssitzen), Protzen und Wagen mitgeführt. Im Kriegsfall formiert man außerdem schwere Feldbatterien, meist zu vier Geschützen, Kanonen, hauptsächlich aber Haubitzen oder Mörser; die Bedienung stellt die Fußartillerie. Die Feldartillerie hat also »leichte« und »schwere« Kanonen, Haubitz- und Mörserbatterien. Hierzu kommen noch auf geeigneten Kriegsschauplätzen Gebirgsbatterien, deren Geschütze (meist vier) zerlegbar und auf Maultieren fortzuschaffen sind. Die B. wird von einem Hauptmann (Batteriechef), der Zug (2 Geschütze) von einem Leutnant (Zugführer), das Geschütz von einem Unteroffizier (Geschützführer) kommandiert. Im Festungskrieg heißt B. eine Brustwehr, welche die dahinter stehenden Geschütze (meist 6 oder 4) decken und den Mannschaften, der Munition etc. durch besondere Räume Schutz gewähren soll. Die Bedienungsmannschaft wird von den Kompagnien (in Frankreich Batterien) der Fußartillerie gestellt. Die Angriffs- oder Belagerungsbatterien werden nach der Geschützart unter Bezeichnung des Kalibers (z. B. 15 cm-Haubitzbatterie) benannt. Zur Zeit des schematischen Angriffs (Vauban) bezeichnete man die Batterien hauptsächlich nach ihrem Zweck als Bombardements-, Enfilier-, Wurf-, Demontier-, Demolier- und Bresch- (direkte und indirekte) Batterien. Seitdem aber die Hauptartillerieaufstellung des Angreifers das Niederkämpfen der Verteidigungsartillerie zum Zweck hat, kommen diese Bezeichnungen nur gelegentlich zur Anwendung. Bei den Verteidigungsbatterien nennt man die auf den Flügeln der Forts angehängten, meist im Frieden schon ausgebauten Anschluß-(Annex-)batterien, die in den Zwischenräumen der Forts erbauten Zwischenbatterien. Bei der Armierung im Vor- oder Zwischengelände des Forts erbaute Batterien heißen Armierungsbatterien. Über Küsten-, Hafen oder Strandbatterien s. Küstenbefestigung. Vgl. Artillerie (Geschichtliches). Im Seewesen heißt B. jeder gedeckte Raum, wo mehr als 3 Geschütze stehen; Batterieoffizier, Seeoffizier, dem die Artillerie des Schiffes unterstellt ist. Schwimmende Batterien hießen früher gepanzerte Fahrzeuge, f. Panzerschiff.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • batterie — [ batri ] n. f. • fin XIIe; de battre I ♦ Vx Querelle violente; échange de coups. ⇒ bagarre, bataille. II ♦ 1 ♦ (XVe XVIe; de « action de battre l ennemi, de tirer sur lui ») Réunion de pièces d artillerie et d …   Encyclopédie Universelle

  • batterie — BATTERIE. s. f. Querelle où il y a des coups donnés. Il y a là une batterie. Il fut tué dans une batterie. f♛/b] Il se dit aussi De plusieurs pièces de canon et de mortiers, disposés pour tirer contre l ennemi. Une batterie de plusieurs canons.… …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • batterie — Batterie. s. f. Combat ou querelle où il y a des coups donnez. Il y a eu une batterie. il fut tué dans une batterie. Il signifie aussi le lieu où l on place le canon pour le faire tirer. Mettre le canon en batterie. dresser une batterie. il y a… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Batterie — Batterie: Das seit dem Anfang des 16. Jh.s bezeugte Wort hat die Bedeutung »mit mehreren Geschützen bestückte militärische Grundeinheit; aus mehreren zusammengeschalteten Elementen bestehende Stromquelle«. Es ist aus frz. batterie entlehnt, das… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Batterie — Sf std. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. batterie, einem Kollektivum zu frz. battre schlagen , dieses aus spl. battuere. Das französische Wort bedeutet zunächst Schlagen , dann (> Gefecht > Gefechtseinheit ) als frz. batterie d… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Batterie — Batterie, 1) eine Anzahl Geschütze, bestimmt, gemeinschaftlich gegen den Feind zu wirken; 2) Abtheilungen (auch Brigaden), in welche die Feldartillerie[399] der meisten Armeen im Kriege getheilt ist. A) Man unterscheidet, je nachdem die B en… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Batterie — [Network (Rating 5600 9600)] Bsp.: • Ich will eine neue Batterie für meinen Laptop …   Deutsch Wörterbuch

  • Batterie [1] — Batterie, s. Geschützarmierung der Schiffe, Festungsbau …   Lexikon der gesamten Technik

  • Batterie [2] — Batterie, galvanische, s. Galvanismus …   Lexikon der gesamten Technik

  • Batterie [3] — Batterie, sekundäre, s. Akkumulatoren für Elektrizität …   Lexikon der gesamten Technik


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.