Schraubenschlüssel

Schraubenschlüssel

Schraubenschlüssel, Werkzeug zum Fest- und Losdrehen von Schrauben und Schraubenmuttern, das dadurch zur Wirkung kommt, daß man es mit einem entsprechenden Einschnitt oder Loch auf den Kopf oder die Mutter schiebt und dann als Hebel benutzt. Ein gewöhnlicher S. ist in Fig. 1 dargestellt. Um mit einem Schlüssel Köpfe von verschiedenen Dimensionen fassen zu können, macht man die Öffnung desselben wie bei einem Schraubstock verstellbar (Universal- oder englischer S.).

Fig. 1. Schraubenschlüssel.
Fig. 1. Schraubenschlüssel.
Fig. 2. Englischer Schraubenschlüssel.
Fig. 2. Englischer Schraubenschlüssel.

Ein solcher S. (Fig. 2) besteht aus den zwei Backen b und b1, wovon b an dem Bügel r r festsitzt, während sich b1 in demselben mit einem durch b gehenden Prisma verschiebt, in das ein Muttergewinde zur Aufnahme der an dem Handgriff g sitzenden Schraube s eingeschnitten ist. Durch Drehung von g wird das Maul dem Schraubenkopf angepaßt. Die sogen. selbstschließenden S. leiden an dem Fehler, daß sie selten die Flächen genügend fassen und deshalb die Kanten der Mutter schnell abrunden.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”