Stände


Stände

Stände, Bezeichnung für die verschiedenen Klassen von Personen, die durch Gemeinsamkeit eines Berufes verbunden sind, Berufsstände, z. B. Handwerker-, Handels-, Offiziers-, Beamtenstand. Der Berufsstand ist rechtlich von Bedeutung, soweit er ein gemeinsames Berufsrecht hat. Die sogen. Geburtsstände sind ursprünglich erblich gewordene Berufsstände. Dies trifft insbes. bei den mittelalterlichen Berufsständen (Feudalständen): Geistlichkeit, Adel, Stadtbürger, hinsichtlich der beiden letztgenannten zu. Für das heutige Recht haben sie keine Bedeutung mehr. Insbesondere ist der Adel (s. d.) kein Stand mehr, sondern eine erbliche staatliche Titularauszeichnung, mit der sich gewisse Rechtsvorzüge verbinden können. Man bezeichnet also den Gegensatz zu adlig richtigerweise nur durch die Verneinung, nicht adlig, nicht durch bürgerlich. Über S. im Sinne von Landstände s. Volksvertretung.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stande — Stande, 1) so v.w. Ständer 2); 2) überhaupt ein Gefäß von Böttcherarbeit …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stände — Stände, 1) die verschiedenen Klassen der bürgerlichen Gesellschaft, gewöhnlich in Adel , Bürger u. Bauernstand geschieden, s.u. Gesellschaft 2) B); 2) so v.w. Landstände u. Reichsstände …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stände — Stände, die durch gemeinsame Art und gemeinsame Interessen verbundenen Abteilungen der Gesellschaft, ursprünglich Erb. S. (Adel, Freie), dann Berufs S. (Klerus, Herren, Ritter, Bürger, Bauern); an Stelle dieser alten sind jetzt neue Berufs S.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Stände — Stände, die Klassen, in welche sich ein Volk bei höherer Entwicklung theilt, meistens nach Geschäft und Thätigkeit, mit eigenen Rechten u. theilweise Vorrechten. Bei den germanischen Völkern erscheinen durchgängig 4 S.: Adel, Geistlichkeit,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Stande — Stạn|de 〈f. 19〉 Fass, Bütte; oV Standen [<ahd. stanta, standa; → stehen] * * * stạ̈n|de: ↑ stehen. * * * Stạn|de, die; , n [mhd. stande, ahd. standa; vgl. ↑Ständer] (schweiz., sonst landsch.): Fass; Bottich …   Universal-Lexikon

  • stande — stan|de vb., r, de el. stod, t (ÆLDRE, HØJTIDELIGT stå); stande i våde; en standende strid …   Dansk ordbog

  • Stände — Stand bezeichnet einen Markt oder Verkaufsstand, siehe Stand (Geschäft) in der Schweizer Amtssprache einen Kanton, siehe Kanton (Schweiz) in der Soziologie eine gesellschaftliche Gruppe, siehe Ständegesellschaft eine lokale Besonderheit im Lande… …   Deutsch Wikipedia

  • stände — stạ̈n·de Konjunktiv II, 1. und 3. Person Sg; ↑stehen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • stande — maila   …   Suomen slangisanakirjaa

  • Stande — Stạn|de, die; , n, Stạn|den, der; , (landschaftlich für 2Kufe, Bottich) …   Die deutsche Rechtschreibung


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.