Äquatorĭa

Äquatorĭa (Äquatorialprovinz, ägypt. Hatt el Estiva), Provinz (Mudirieh) des ägyptischen Sudân, zwischen 2–8° nördl. Br. und 27–34° östl. L., grenzt im S. an den Somersetuil, den Albertsee und den Bomokandi, im W. an die Mudirieh Bahr el Gazal, im N. an Faschoda, im O. an große, von Arbore-Galla und Schilluk bewohnte Gebiete. Der ganzen Länge nach von N. nach S. vom Bahr el Dschebel, dessen zahlreichen Zuflüssen und den zum Uëlle Makua ziehenden Bomokandi, Kibali Dongu u.a. durchströmt, ist das Gebiet eins der fruchtbarsten Afrikas, reich an Elfenbein und Kautschuk und bewohnt von Dinka, Bari, Madi, Schilluk, Schuli, San deh und Monbuttu, unter denen sich die als Sklavenhändler berüchtigten Dongolaner niedergelassen hatten. A. war seit 1881 eingeteilt in die zehn Idaras: Rohl, Bor, Ladó, Latuka, Kiri, Dufilé, Fadibēk, Fauwera, Makraka und Monbuttu. Hauptort war Ladó, später Wadelai. Die Provinz wurde 1874–76 von Gordon organisiert, seit 1878 von Emin Pascha (s. d.) verwaltet und durch ihn glänzend entwickelt. Als aber der Aufstand des Mahdi seit 1884 auch Emins Lage immer mehr gefährdete und Stanley 1889 zum zweitenmal am Albertsee erschien, schloß sich Emin diesem an, und die Provinz wurde aufgegeben. Ä., in dessen Besitz sich nun die Mahdisten mit den Eingebornen teilten, blieb nicht lange sich selbst überlassen. Die Leiter des Kongostaats einigten sich mit der anglo ägyptischen Regierung dahin, daß ihnen »pachtweise« das Land auf Zeit überlassen werde; vom obern Ubangi drang 1892 van Kerckhoven nach Wadelai, und durch Nachschübe besetzte man weitere Stationen. Nachdem dann Kitchener das ägyptische Heer reorganisiert hatte, ließ er es gemeinsam mit englischen Abteilungen 1896 von Wadi Halfa aus langsam und planvoll vorrücken. Über Dongola hinaus gelangte man 12. Sept. 1897 nach Berber und schlug 7. April 1898 die mahdistische Vorhut bei Nakheila am Atbara; 2. Sept. fiel Omdurman. Die von Kapitän Marchand 10. Juli in Faschoda geheißte französische Flagge ward 21. Sept. durch die britische ersetzt; schließlich ward der »Kalif« Abdullahi (s. d.) 24. Nov. 1899 bei Om Debrikat (südlich von Dschedid) durch Oberst Wingate geschlagen und fiel. Damit und durch Osman Dignas Gefangennahme (19. Jan. 1900) ist Ä. dem ägyptischen Sudân zurückgegeben. Vgl. Schurtz im 3. Bande von Helmolts »Weltgeschichte« (Leipz. 1901).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Äquatoria — Frühere Bundesstaaten des Sudan auf dem Gebiet der Provinz Äquatoria in den Grenzen vor 1948 Äquatoria (arabisch ‏الاستوائية‎ al Istiwa iyya, Alternativschreibweise Equatoria) war bis 1956 eine Provinz des Anglo Ägyptischen Sudan, dann bis… …   Deutsch Wikipedia

  • aquatoria — water world or habitat …   Dictionary of ichthyology

  • Zentral-Äquatoria — al Istiwa iyya al wusta Basisdaten Hauptstadt Dschuba Fläche 22.956 km² …   Deutsch Wikipedia

  • Ost-Äquatoria — Scharq al Istiwa iyya Basisdaten Hauptstadt Kapoita Fläche 82.542 km² E …   Deutsch Wikipedia

  • West-Äquatoria — Gharb al Istiwa iyya Basisdaten Hauptstadt Yambio Fläche 79.319 km² Einwo …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bundesstaaten in Sudan — Diese Liste der sudanesischen Bundesstaaten zeigt den aktuellen Stand der Bundesstaaten in Sudan und ihre historische Entwicklung auf. Die geschichtliche Darstellung beginnt 1919 bei den ersten Provinzen des Anglo Ägyptischen Sudan, fährt fort… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Sudanesischen Bundesstaaten — Diese Liste der sudanesischen Bundesstaaten zeigt den aktuellen Stand der Bundesstaaten in Sudan und ihre historische Entwicklung auf. Die geschichtliche Darstellung beginnt 1919 bei den ersten Provinzen des Anglo Ägyptischen Sudan, fährt fort… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der sudanesischen Bundesstaaten — Diese Liste der sudanesischen Bundesstaaten zeigt den aktuellen Stand der Bundesstaaten in Sudan und ihre historische Entwicklung auf. Die geschichtliche Darstellung beginnt 1919 bei den ersten Provinzen des Anglo Ägyptischen Sudan, fährt fort… …   Deutsch Wikipedia

  • Staaten des Sudan — Diese Liste der sudanesischen Bundesstaaten zeigt den aktuellen Stand der Bundesstaaten in Sudan und ihre historische Entwicklung auf. Die geschichtliche Darstellung beginnt 1919 bei den ersten Provinzen des Anglo Ägyptischen Sudan, fährt fort… …   Deutsch Wikipedia

  • Sudanesische Bundesstaaten — Diese Liste der sudanesischen Bundesstaaten zeigt den aktuellen Stand der Bundesstaaten in Sudan und ihre historische Entwicklung auf. Die geschichtliche Darstellung beginnt 1919 bei den ersten Provinzen des Anglo Ägyptischen Sudan, fährt fort… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”