Sukkulenten


Sukkulenten

Sukkulenten (Fettpflanzen), Pflanzen mit fleischigen Blättern (Blattsukkulenten, Dickblattgewächse) oder mit anscheinend blattlosen, fleischigen Stämmen (Stammsukkulenten, Nopalgewächse), bilden einen hervorragenden Bestandteil der Pflanzenwelt solcher Gegenden, in denen lange Perioden der Trockenheit mit einer Regenzeit abwechseln. Der Saftgehalt der fleischigen Teile stellt einen Reservevorrat an Wasser dar für die Unterhaltung der Lebensprozesse während der Trockenzeit. Auch unter den Salzpflanzen, denen die Wasseraufnahme durch den Salzgehalt des Bodens erschwert ist, kommen viele S. vor. Fels- und geröllbewohnende und daher der Gefahr der Austrocknung ausgesetzte Pflanzen (Arten von Sedum, Sempervivum) unsrer Ebenen- und Gebirgsflora entwickeln vielfach fleischige Blätter. Sehr ausgeprägt erscheint die Sukkulenz bei Kakteen, Krassulazeen (z. B. Echeveria, Cotyledon, Bryophyllum, Umbilicus, Crassula), bei zahlreichen Mesembryanthemeen des Kaplandes, bei Liliazeen (Haworthia, Gasteria, Aloë, Agave), Portulakazeen (Calandrinia, Portulaca), bei einzelnen Papilionazeen (Sarcophyllum), Geraniazeen (Sarcocaulon), Oxalidazeen (Oxalis carnosa), Kompositen (Othonna crassifolia, Kleinia, Senecio calamifolius). Sonderbare Wuchsformen zeigen die stammbildenden S., von denen die Kakteen, zahlreiche Euphorbiazeen und einzelne Gattungen der Asklepiadazeen (Stapelia, Arten von Ceropegia) das Hauptkontingent bilden; trotz ihrer systematischen Verschiedenheit bewegen sich die Formen dieser S. in fast durchweg parallelen Reihen, auch unter den Asklepiadazeen treten durch Höckerbildungen und Rippen ausgezeichnete Arten neben solchen mit langgestreckten, stielrunden, an Rhipsalis erinnernden Sprossen auf, und ebenso wiederholt sich die Mehrzahl der kugeligen, säulenförmigen oder blattartigen Kakteen gestalten bei den Euphorbiazeen. Überraschende Gestaltungsvorgänge finden sich bei Mesembryanthemum, wo auch die Samenverbreitung oft von der andrer Pflanzen abweicht, indem sich ihre Kapseln bei Benetzung mit Wasser und nicht wie gewöhnlich durch Austrocknen öffnen. Die S. werden vielfach in Gewächshäusern und Gärten kultiviert und bilden den Gegenstand besonderer Pflanzenliebhaberei. Vgl. Göbel, Die S. (in den »Pflanzenbiologischen Schilderungen«, 1. Teil, Marburg 1889); Rümpler, Die S., Beschreibung, Abbildung und Kultur (hrsg. von Schumann, Berl. 1892); »Illustrierte Handbücher sukkulenter Pflanzen«, 1. Teil: Sukkulente Euphorbien (Stuttg. 1907).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sukkulenten — Sukkulente Pflanzen speichern Wasser in ihren Pflanzenteilen, hier in den Blättern von Aloe vera. Sukkulenten (von lateinisch succus = Saft) sind saftreiche Pflanzen, die an besondere Klima und Bodenverhältnisse angepasst sind. Im Bereich der… …   Deutsch Wikipedia

  • Sukkulenten — sukulentai statusas T sritis ekologija ir aplinkotyra apibrėžtis Daugiamečiai sausų vietų augalai, prisitaikę kaupti savo audiniuose vandenį – turi storus, mėsingus, sultingus stiebus, lapus (pvz., kaktusai, agavos, alavijai, euforbijos).… …   Ekologijos terminų aiškinamasis žodynas

  • Sukkulenten — Sukkulẹnten   [zu spätlateinisch suc(c)ulentus »saftreich«, zu lateinisch suc(c)us »Saft«], Singular Sukkulẹnte die, , Fettpflanzen, Saftpflanzen, v. a. in Trockengebieten verbreitete Pflanzen, die Wasser über lange Dürreperioden hinweg in… …   Universal-Lexikon

  • Sukkulenten-Sammlung Zürich — Eingangsbereich, Mythenquai in Zürich …   Deutsch Wikipedia

  • Kakteen und andere Sukkulenten — Kakteen und andere Sukkulenten, kurz KuaS, ist eine monatlich erscheinende Fachzeitschrift. Sie wird herausgegeben als gemeinsames Organ der Deutschen Kakteen Gesellschaft e.V. (DKG), der Schweizerischen Kakteen Gesellschaft (SKG) und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Fettpflanze — Sukkulente Pflanzen speichern Wasser in ihren Pflanzenteilen, hier in den Blättern von Aloe vera. Sukkulenten (von lateinisch succus = Saft) sind saftreiche Pflanzen, die an besondere Klima und Bodenverhältnisse angepasst sind. Im Bereich der… …   Deutsch Wikipedia

  • Fettpflanzen — Sukkulente Pflanzen speichern Wasser in ihren Pflanzenteilen, hier in den Blättern von Aloe vera. Sukkulenten (von lateinisch succus = Saft) sind saftreiche Pflanzen, die an besondere Klima und Bodenverhältnisse angepasst sind. Im Bereich der… …   Deutsch Wikipedia

  • Sukkulent — Sukkulente Pflanzen speichern Wasser in ihren Pflanzenteilen, hier in den Blättern von Aloe vera. Sukkulenten (von lateinisch succus = Saft) sind saftreiche Pflanzen, die an besondere Klima und Bodenverhältnisse angepasst sind. Im Bereich der… …   Deutsch Wikipedia

  • Sukkulenz — Sukkulente Pflanzen speichern Wasser in ihren Pflanzenteilen, hier in den Blättern von Aloe vera. Sukkulenten (von lateinisch succus = Saft) sind saftreiche Pflanzen, die an besondere Klima und Bodenverhältnisse angepasst sind. Im Bereich der… …   Deutsch Wikipedia

  • Sukkulente — Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit,… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.