Tonboden


Tonboden

Tonboden, s. Boden, S. 119.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tonboden — Ton|bo|den, der: tonhaltiger Boden. * * * Tonböden,   Bodenarten mit hohen Anteilen an Tonmineralen mit Korngrößen unter 0,002 mm Durchmesser. Tonböden sind meist nährstoffreich, weisen aber ungünstige physikalische Eigenschaften auf, u. a.… …   Universal-Lexikon

  • Tonboden — Ton bezeichnet ein natürlich vorkommendes Material, das sich überwiegend aus feinkörnigen Mineralen zusammensetzt und variable Mengen an Wasser enthalten kann. Bei entsprechenden Wassergehalten ist Ton plastisch. Beim Trocknen oder Brennen härtet …   Deutsch Wikipedia

  • Boden — (Erdboden), die äußerste Schicht der festen Erdrinde, ein erdiger Überzug über dem festen Gestein (Grund und Boden), aus dem der B. durch die Verwitterung entstanden ist. Mechanische und chemische Energien sowie lebende und abgestorbene… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bettung — (ballast; ballastage; massicciata). Einteilung. I. Zweck der Bettung. II. Form des Bettungskörpers. III. Die Bettungsstoffe. A. Anforderungen an die Bettungsstoffe und Prüfung der Stoffe. B. Gewinnung der Bettungsstoffe. 1. Natürliche… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Adsorptionswasser — Das sogenannte Adsorptionswasser beschreibt die Adsorption, das heißt Anlagerung, von Wasser an die Oberfläche von Bodenpartikeln, dabei bildet sich ein Film von Wassermolekülen. Die Wassermenge, die diesen Film bildet, ist nicht konstant,… …   Deutsch Wikipedia

  • Weinbau auf Korsika — NASA Satellitenbild von Korsika Der Weinbau auf Korsika geht auf Wurzeln aus dem Altertum Korsikas zurück, als nach verschiedenen anderen Völkern die Römer die Insel besiedelten. Die erste intensivere Förderung des Weinbaus ist allerdings erst… …   Deutsch Wikipedia

  • Dünger — und Düngung. Durch die Benutzung zur Pflanzenkultur erleidet der Boden in chemischer und physikalischer Beziehung derartige Veränderungen, daß er im Verlaufe der Zeit für die Kulturpflanzen ungeeignet, pflanzenmüde (s. Bodenmüdigkeit) wird. Am… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bodenphysik — Bodenphysik, die Lehre von den physikalischen Eigenschaften des Bodens und deren Beziehungen zu den chemischen Vorgängen in der Vegetationsschicht sowie zu dem Wachstum der Kulturpflanzen; von G. Schübler [1] begründet, durch W. Schumacher u.a.… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Arthur Langtry Bell — (* 18. August 1874; † 7. August 1956) war ein britischer Bauingenieur und Pionier der Geotechnik. Bell studierte an der Royal University of Ireland und an der Queen’s University of Belfast, wo er seinen Master Abschluss machte. Danach arbeitete… …   Deutsch Wikipedia

  • David Henkel — David John Henkel (* 1921 in Salisbury (Simbabwe); † 2006) war ein südafrikanisch britischer Bauingenieur (Geotechnik). Henkel wuchs in Pietermaritzburg in Südafrika auf und studierte an der University of Natal (Bachelor 1941). Im Zweiten… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.