Trirēmen

Trirēmen

Trirēmen, »Dreiruderer«, bei den Römern und im Mittelalter gebräuchliche Kriegsschiffe; bei den Griechen Triëren genannt. Sie sollen angeblich drei Reihen Riemen (Ruder) übereinander (s. untenstehende Fig. 1 u. 2) gehabt haben, indessen ist es nach Breusing wahrscheinlicher, daß sie zwar drei Reihen Lagerungen für die Riemen hatten, daß aber stets nur in einer Reihe gerudert wurde, je nach dem Seegang weiter oben oder unten.

Fig. 1. Trireme. Anordnung der Riemen- (Ruder-) werkes.
Fig. 1. Trireme. Anordnung der Riemen- (Ruder-) werkes.
Fig. 2. Ruderersitze.
Fig. 2. Ruderersitze.

Oder es waren je drei Ruderknechte für jeden Riemen da. Nimmt man für die Trieren aber drei Riemenreihen übereinander an, so kommt man schon bei den Penteren (s. d.) und erst recht bei den Hepteren (Siebenruderern), den Okteren (Achtruderern) und Dekeren (Zehnruderern) zu seemännisch ganz absurden Mißgestalten von Schiffen. Da sich die Galeere aus dem römischen T. entwickelte, hat trotz alter Abbildungen mit drei Riemenreihen die Breusingsche Hypothese die größte Wahrscheinlichkeit. Vgl. Artikel »Galeere« und Tafel »Schiffsarten I«, Fig. 3; Breusing, Die Lösung des Trierenrätsels (Brem. 1886); Kopechy, Die attischen Trieren (Leipz. 1890); Haak, Über attische Trieren (»Zeitschrift des Vereins deutscher Ingenieure«, 1895); Serre, Les marines de guerre de l'antiquité et moyen-âge (Par. 1885–91, 2 Bde.); Fincati, Le triremi (2. Aufl., Rom 1881).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Triremen — Triremen, lat. , Triëren, griech. deutsch, Kriegsschiffe der Alten mit 3 über einander angebrachten Ruderbänken …   Herders Conversations-Lexikon

  • Römische Marine — Flottenoperationen und Seeschlachten während des zweiten Triumvirats 43 31 v. Chr. Pompeius …   Deutsch Wikipedia

  • Byzantinische Marine — Die Byzantinische Marine umfasste die Seestreitkräfte des Byzantinischen Reiches. Ebenso wie das Reich selbst stellten sie eine nahtlose Fortschreibung ihrer römischen Vorgänger dar, spielten jedoch eine weitaus größere Rolle für die Verteidigung …   Deutsch Wikipedia

  • Schiffe der Antike — Römische Schiffe (Mosaik aus Rimini) Schiffe der Antike dienten wie zu allen Zeiten dem Transport von Wirtschaftsgütern, der Beförderung von Personen und dem Austausch von Ideen und Wissen. Schon frühzeitig war die Seefahrt auch ein Mittel der… …   Deutsch Wikipedia

  • Schiff [1] — Schiff, allgemein jedes schwimmende, gefäßartig geformte, ortsverändernde Bauwerk, das dazu dient, Menschen und Güter oder Waffen in größerer Zahl und Menge über Wasser fortzuschaffen, im Gegensatz zum Fahrzeug, das der Größe nach zwischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Römische Flotte — Als römische Marine oder römische Flotte bezeichnet man die Kriegsflotte der römischen Republik und des Kaiserreichs. Sie stellte neben den Legionen und den Auxiliartruppen den dritten Teil des römischen Militärs dar, der sich aus diversen… …   Deutsch Wikipedia

  • Herrscher des Olymp — – Zeus Entwickler Impressions Games Publisher …   Deutsch Wikipedia

  • Xerxes-Kanal — Vorlage:Infobox Fluss/GKZ fehlt Xerxes Kanal (Διώρυγα του Ξέρξη) Lage Griechenland, Chalkidiki, Athos Länge ca. 2.200 m Erbaut 483 – 480 v. Chr. Beginn 40° 22 52 N, 23° 55 43 O …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Punischer Krieg — Der Zweite Punische Krieg wurde von 218 v. Chr. bis 201 v. Chr. zwischen Römern und Karthagern (lat.: Punier) ausgetragen. Der karthagische Feldherr Hannibal aus dem Geschlecht der Barkiden brachte Rom zunächst durch eine Reihe taktisch genial… …   Deutsch Wikipedia

  • 500 v. Chr. — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 6. Jahrhundert v. Chr. | 5. Jahrhundert v. Chr. | 4. Jahrhundert v. Chr. | ► ◄ | 520er v. Chr. | 510er v. Chr. | 500er v. Chr. | 490er v. Chr. |… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.