Ulme


Ulme

Ulme (Ulmus), s. Rüster.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ulme — Freguesia de Portugal …   Wikipedia Español

  • ULMe — live im Berliner Magnet Club, 2010 …   Deutsch Wikipedia

  • Ulme — Ulme: Die seit dem 15. Jh. bezeugte, heute gebräuchliche Form des Baumnamens (älter ist die Zusammensetzung mhd. ulmboum »Ulmenbaum«, 12. Jh.) ist entweder mit lat. ulmus »Ulme« urverwandt oder daraus entlehnt. Die nicht entlehnten, heimischen… …   Das Herkunftswörterbuch

  • ulme — ULME, ville d Allemagne, Vlma, elle est située sur le rivage du Danube et est Imperiale. Ceux d Ulme, Vlmenses …   Thresor de la langue françoyse

  • Ulme — Ulme, 1) (Rüster, Ulmus Lin.), Pflanzengattung aus der Familie der Ulmaceae, 5. Kl. 2. Ordn. Lin., mit vier bis achtspaltiger glockenförmig einfacher Blüthenhülle, so vielen Staubfäden als Blüthenhüllabschnitten, einem Fruchtknoten mit zwei… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ulme — Ulme, im Bergbau, s. Strecken, S. 366 …   Lexikon der gesamten Technik

  • Ulme — (Ulmus L.), Rüster, Pflanzengattg. der Ulmazeen, Bäume der nördlichen gemäßigten Zone mit rötlichen, in Büscheln stehenden Blüten und einsamigen, geflügelten Früchten. In Deutschland kommen häufig vor Feldrüster (Feld U., Rot U., U. campestris… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ulme [2] — Ulme, Wange, im Bergbau Bezeichnung für die Seitenstöße eines Stollens oder einer Strecke; auch die Berührungsflächen eines Ganges mit dem Nebengestein …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ulme — Ulme, Rüster, lat. ulmus, Waldbaum des gemäßigten Klimas mit mehren Arten. Die Feld U., weiße Rüster, wird bis 80 hoch, hat glatte graue Rinde, eirunde zugespitzte Blätter, braunröthliche Zwitterblumen in Büscheln, geflügelten Samen; die Rinde… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Ulme — Sf std. (12. Jh., Form 15. Jh.) Entlehnung. In dieser Form bezeugt seit dem 15. Jh. (ulmboum m., 12. Jh.), und zwar entlehnt aus l. ulmus oder unter dessen Einfluß umgeformt aus dem älteren mhd. elmboum m., elm(e), ilmboum m., ilm, ahd. elm(o) m …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.