Unterscheidung


Unterscheidung

Unterscheidung, die seelische Tätigkeit, durch die Verschiedenes als solches erkannt wird, und die in Verbindung mit der Erkenntnis der Einerleiheit die Grundlage alles Denkens bildet. Da die bestimmte Auffassung eines Eindrucks immer seine U. von andern einschließt, so ist in jedem Wahrnehmungsakt ein Akt der U. enthalten, dessen Dauer die experimentelle Psychologie in einfachen Fällen zu bestimmen gesucht hat (vgl. Reaktion). – In strafrechtlicher Beziehung bedeutet das Unterscheidungsvermögen die Einsicht, die erforderlich ist, um die Strafbarkeit der Handlung zu erkennen. Bei jugendlichen und bei taubstummen Angeklagten bedarf es zur Verurteilung der ausdrücklichen Feststellung des Unterscheidungsvermögens. Vgl. Zurechnungsfähigkeit.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Unterscheidung — Unterscheidung …   Deutsch Wörterbuch

  • Unterscheidung — ↑Differenzierung, ↑Distinktion …   Das große Fremdwörterbuch

  • Unterscheidung — Dieser Artikel wurde in der Qualitätssicherung Philosophie eingetragen. Artikel, die sich als nicht relevant genug herausstellen oder mittelfristig kein hinreichend akzeptables Niveau erreichen, können schließlich auch zur Löschung vorgeschlagen… …   Deutsch Wikipedia

  • Unterscheidung —    (lat. ”distinctio“) beruht auf Grunddaten der menschlichen Erfahrung (wie Subjektivität, Freiheit, Verantwortung), die zeigen, daß das Viele in der Welt nicht nur der vielfältige Schein eines ”an sich einen u. selbigen“ ist. Sind zwei… …   Neues Theologisches Wörterbuch

  • Unterscheidung — Auszeichnung; Distinktion; Trennung; Differenzierung; Abgrenzung * * * Un|ter|schei|dung 〈f. 20〉 das Unterscheiden * * * Un|ter|schei|dung, die; , en: das Unterscheiden; das Unterschiedenwerden. * * * Un|ter|schei|dung …   Universal-Lexikon

  • Unterscheidung — Un|ter|schei|dung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Unterscheidung der Geister — ist ein Ausdruck aus der paulinischen Theologie und bezeichnet die kritische Differenzierung von Gedanken, Gefühlsregungen und Prophetien im Hinblick auf die Frage, inwieweit sie von Gott stammen oder nicht. In den „Exerzitien“ („Geistlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Unterscheidung der Geister — Unterscheidung der Geister,   in der christlichen Tradition die Fähigkeit, zwischen den Eingebungen Gottes, den Einflüsterungen von Dämonen und genuin menschliche Gedanken zu unterscheiden; im Neuen Testament als Charisma erwähnt (1.… …   Universal-Lexikon

  • Unterscheidung, die — Die Unterscheidung, plur. die en, das Verbale des vorigen Wortes, welches die Handlung des Unterscheidens bedeutet, aber wenig gebraucht wird. Man hat es noch in einigen Zusammensetzungen; die Unterscheidungskraft, die Kraft der Seele, sowohl den …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Die Unterscheidung von Staat und Gesellschaft — wurde in der deutschen Staatsrechtslehre zeitweise sehr kontrovers diskutiert. Sie geht auf Lorenz von Stein zurück und prägte zunächst die Periode der deutschen konstitutionellen Monarchie. Unter dem Grundgesetz konnte diese Ordnungsidee nicht… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.