Besatzung


Besatzung

Besatzung, Truppe zur Abwehr feindlicher Angriffe auf Befestigungen. Feldbefestigungen erhalten eine Ausdehnung, die in angemessenem Verhältnis zu der für die B. verfügbaren Truppen steht. Soll der Feind nur aufgehalten werden, so genügt ein Mann auf 1 m Feuerlinie, will man einen Entscheidungskampf annehmen, so braucht man eine Rotte Infanterie auf 1 m. Außerdem sind Artillerie, Pioniere etc. nötig und eine Reserve von etwa ein Viertel der Gesamtstärke. Die Kriegsbesatzung der Festungen muß stets eine starke sein, weil man es, abgesehen van kleinen, als Sperrpunkte wichtigen Plätzen, deren B. sich nach den örtlichen Verhältnissen richtet, nur mit politisch und strategisch wichtigen, großen Waffenplätzen zu tun hat. Während man früher zur B. der Festungen minderwertige Truppen wählte (Preußen 1806, Frankreich 1870), verwendet man jetzt größtenteils Linientruppen, geschlossene Divisionen, Brigaden etc. Eine Festung mit solcher, zu weitausgreifenden Unternehmungen befähigten B. beherrscht ganze Geländeteile, bez. einen Kriegsschauplatz. Auch die Festungsartillerie mußte verstärkt werden, da die gezogenen Geschütze sorgfältige Bedienung verlangen, und da die Wirkung schwerer Geschütze im Festungskrieg eine immer entscheidendere geworden ist. Die B. von Metz beträgt im Frieden fast 6 Bataillone; rechnet man für das Geschütz durchschnittlich 6 Mann und für jedes Kampfgeschütz eine doppelte Bedienung, so wird es nötig sein, jene B. auf mindestens 9–10,000 Mann zu erhöhen und hierzu die erforderlichen Landwehrbataillone heranzuziehen. Bei minder bedeutenden Festungen kann man die B. auf 5–6000 Mann Fußartillerie, 15–20,000 Mann Infanterie veranschlagen; dazu kommen, wenn nicht geschlossene Truppenverbände die bezüglichen Dienste leisten, 1–2 Kavallerieregimenter, 1–2 Pionierbataillone und 1 bis 2 Ausfallbatterien. Vgl. Festungskrieg. – Im Seewesen die Gesamtheit aller an Bord eines Schiffes befindlichen Personen; vgl. Bemannung.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Besatzung — Besatzung …   Deutsch Wörterbuch

  • Besatzung — steht für: die Mannschaft eines zivilen oder militärischen Wasserfahrzeugs, siehe Schiffsbesatzung, das Funktionspersonal in einem zivilen oder militärischen Luftfahrzeug, Flugzeug oder Raumschiff, siehe Fliegendes Personal, das Funktionspersonal …   Deutsch Wikipedia

  • Besatzung — Besatzung, 1) so v.w. Besetzung; 2) (Schloss.) so v.w. Gewirre; 3) (Rechtsw.), der über eine Person od. Sache verhängte Arrest; 4) (Kriegsw.), das zur Vertheidigung od., im Frieden, nur zur Besetzung der Wachtposten einer Festung bestimmte… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Besatzung — Besatzung, in der Schlosserei, s. Schloß …   Lexikon der gesamten Technik

  • Besatzung — ↑Crew …   Das große Fremdwörterbuch

  • Besatzung — die Besatzung, en (Mittelstufe) Personal eines Flugzeugs oder eines Schiffes Synonym: Mannschaft Beispiel: Die ganze Besatzung ist bei der Flugzeugkatastrophe ums Leben gekommen. die Besatzung (Aufbaustufe) Okkupationsmacht eines eroberten… …   Extremes Deutsch

  • Besatzung — Crew; Mannschaft; Okkupationstruppen; Quardi (veraltet); Besatzungstruppen; Besatzer * * * Be|sat|zung [bə zats̮ʊŋ], die; , en: 1. Mannschaft eines Schiffs, eines Flugzeugs o. Ä.: die Besatzung geht an Bord. Syn.: ↑ …   Universal-Lexikon

  • Besatzung — 1. Crew, Mannschaft, Personal. 2. Besatzungsmacht, Okkupationsmacht; (ugs. abwertend): Besatzer; (Militär): Besatzungstruppen; (Politik): Fremdherrschaft. * * * Besatzung,die:1.〈PersonaleinesSchiffes〉Mannschaft·Schiffsbesatzung·Schiffsmannschaft;C… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Besatzung — Besatz, Besatzung ↑ setzen …   Das Herkunftswörterbuch

  • Besatzung — įgula statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Sportinę valtį, automobilį ar lėktuvą valdantis ir prižiūrintis personalas. atitikmenys: angl. crew vok. Besatzung, f; Equipe, f; Mannschaft, f rus. экипаж …   Sporto terminų žodynas


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.