Wagenschmiere

Wagenschmiere

Wagenschmiere, Fettmischungen zum Schmieren der Wagenachsen, bestehen aus einer durch Zusammenschmelzen erhaltenen Mischung von Harzölkalkseife mit schweren Teerölen etc. Vgl. Krätzer, Fabrikation der deutschen, französischen und englischen Wagenfette (2. Aufl., Wien 1906), und Artikel »Schmiermittel«.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wagenschmiere — Wagenschmiere, ein schlüpfriger Körper, mit welchem die Wagenachse bestrichen wird, um die Reibung zu mindern. Bei hölzernen Achsen gebraucht man meistens eine Mischung von Theer u. Fett, bei eisernen Achsen einen von den unter Schmiere 2)… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wagenschmiere — 1. Wer nicht wol mit güldener und silberner Wagenschmier, womit man Butter und fette Ochsen kauft, versehen ist, der lass Prozess Prozessen seyn. – Zinkgref, IV, 129. 2. Wer Wagenschmiere zur Nachbarin hat, der kommt mit fleckigen Kleidern zu… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Wagenschmiere — Wa|gen|schmie|re 〈f. 19; unz.〉 Mischung aus Harzteer u. Mineralölen (auch mit Graphit u. Talkzusatz) zum Schmieren langsam laufender Räder * * * Wa|gen|schmie|re, die: Schmiere für die Räder eines Pferdewagens. * * * Wa|gen|schmie|re, die:… …   Universal-Lexikon

  • Wagenschmiere — Wa|gen|schmie|re …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Wagenschmiere, die — Die Wagenschmiere, plur. doch nur von mehrern Arten, die n, eine jede Schmiere, oder fetter Körper, womit die Achsen eines Wagens zum leichtern Umlaufe der Räder schlüpfrig gehalten werden; im Oberdeutschen Wagensalbe. Da der Theer die… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Granit (Stifter) — Illustration Ludwig Richters aus der Erstausgabe der Bunten Steine (1853) Granit ist eine Erzählung Adalbert Stifters aus der Sammlung Bunte Steine (1853). Der Großvater des Protagonisten erzählt diesem darin während eines Fußmarsches von der… …   Deutsch Wikipedia

  • Abzeichenfarbe — (auch Regiments oder Aufschlagfarbe) ist die Farbe der Uniformteile, durch die sich ein Regiment oder anderer militärischer Verband von anderen Verbänden der gleichen Waffengattung unterscheidet. Oberleutnant des bayerischen Grenadier Garde… …   Deutsch Wikipedia

  • Hangelsberg — Gemeinde Grünheide (Mark) Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Jeversen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Meyn — Ludwig Meyn. Wurde auch von seinen Freunden Dr. Weisheit genannt. Claus Christian Ludewig (Ludwig) Meyn (* 1. Oktober 1820 in Pinneberg; † 4. November 1878 in Uetersen) war ein deutscher Agrarwissenschaftler, Bodenkundler, Geologe …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”