Wollny


Wollny

Wollny, Ewald, Landwirtschaftslehrer, geb. 20. März 1846 in Berlin, gest. 8. Jan. 1901 in München, studierte in Proskau, Halle und Leipzig, wurde 1871 Lehrer an der Landwirtschaftlichen Akademie in Proskau und 1872 Professor an der Technischen Hochschule in München. W. hat die Agrikulturphysik begründet und viele wichtige Untersuchungen geliefert. Er schrieb: »Der Einfluß der Pflanzendecke und Beschattung auf die physikalischen Eigenschaften und die Fruchtbarkeit des Bodens« (Berl. 1877); »Über die Anwendung der Elektrizität bei der Pflanzenkultur« (Münch. 1883); »Saat und Pflege der landwirtschaftlichen Kulturpflanzen« (Berl. 1885); »Die Kultur der Getreidearten« (Heidelb. 1887); »Die Zersetzung der organischen Stoffe und die Humusbildungen« (das. 1897). Auch gab er die »Forschungen auf dem Gebiet der Agrikulturphysik« heraus (Heidelb. 1878–98, 20 Bde.).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wollny — ist ein Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Verbreitung 3 Varianten 4 Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Wollny — Wolny …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Wollny-Zahl — Die Reichert Meißl Zahl (auch Wollny oder Polenske Zahl) ist eine Kennzahl, die bei der Untersuchung von Fett bestimmt wird. Die Reichert Meißl Zahl gibt an, wie viel flüchtige Fettsäuren aus dem Fett durch Verseifung gewonnen werden können. Sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Martin Ewald Wollny — Datei:Ewald Wollny.jpg Ewald Wollny Martin Ewald Wollny (* 20. März 1846 in Berlin; † 8. Januar 1901 in München) war ein deutscher Agrarwissenschaftler. Im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts hat er dem damals stark agrikulturchemisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Ewald Wollny — Martin Ewald Wollny (* 20. März 1846 in Berlin; † 8. Januar 1901 in München) war ein deutscher Agrarwissenschaftler. Im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts hat er dem damals stark agrikulturchemisch ausgerichteten Landbau eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Michael Wollny — (Würzburger Hafensommer 2010) Michael Wollny (* 1978 in Schweinfurt) ist ein deutscher Jazz Pianist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wir …   Deutsch Wikipedia

  • Michael Wollny — Michael Wollny, Würzburger Hafensommer, août 2010 Naissance 1978 Schweinfurt …   Wikipédia en Français

  • Michael Wollny — in 2009 Michael Wollny (born 1978 in Schweinfurt) is a German jazz pianist. Selected discography Wollny / Kriener / Leyh: CDNR3 (2001) Heinz Sauer / Michael Wollny: Melancholia (2004) Young Friends: Great German …   Wikipedia

  • Thomas Wollny — (* 30. April 1952 in Kassel) ist ein Generalmajor der Luftwaffe der Bundeswehr und seit dem 1. Oktober 2007 der Amtschef des Streitkräfteamts. Inhaltsverzeichnis 1 Militärische Laufbahn 1.1 Ausbildung und erste Verwendungen …   Deutsch Wikipedia

  • Fritz Wollny — (* 2. Dezember 1891 in Jauer, Provinz Schlesien; † 4. Dezember 1965 in Potsdam Babelsberg) war ein deutscher Politiker (SPD/SED). Er erwarb sich Verdienste beim Aufbau des Archivwesens in der DDR. Leben Wollny trat 1906 in den Verwaltungsdienst… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.