Zeder


Zeder

Zeder, Bezeichnung sehr verschiedener Pflanzen. Ursprünglich nur für gewisse Juniperus- (Wacholder-) Arten und die Libanonzeder (s. Cedrus) gebräuchlich, ist der Name vielfach übertragen worden, und man versteht jetzt unter Barbadoszeder: Juniperus barbadensis, Bastardbarbadoszeder: Cedrela odorata, Bastardzeder: Guayania ulmifolia, auch wohl Cedrela odorata, Bermudazeder: Juniperus bermudiana, Guayanazeder: Icica altissima, Honduraszeder: Cedrela odorata, japanische Z.: Cryptomeria japonica, Goazeder: Cupressus lusitanica, Pricklyzeder: Cyathodes Oxycedrus, rote oder virginische Z.: Juniperus virginiana (s. Tafel »Nutzhölzer II«, Fig. 3), weiße Z.: Cupressus thujoides, Chamaecyparis sphaeroidea, Taxodium distichum, Icica altissima, spanische Z.: Juniperus oxycedrus und Cedrela odorata. Bei den Griechen bedeutete kédros und kedris nur »wohlriechendes Holz«, die Libanonzeder hieß Kedros thaumaste, d. h. die wunderbare Z. Das kedros, zu feinern Arbeiten, wohl auch zu Särgen dienend, wurde im Orient wahrscheinlich von Juniperus excelsa oder religiosa, in Nordafrika von Callitris (Thuja) articulata, in Ägypten vielleicht auch von Juniperus procera gewonnen. Das »Zedernholz« aus Gräbern des Heiligen Landes stammt sicher von keiner Konifere, es sei denn Juniperus phoenicea, ab. Das berühmte Zedernholz der Römer lieferte Callitris articulata. Über Himalajazeder s. Cedrus. Im Handel unterscheidet man gegenwärtig weißes Zedernholz von Juniperus oxycedrus, Cupressus thujoides, Thuja occidentalis (kanadisches Zedernholz) und rotes, virginisches Zedernholz (besonders für Bleistifte) von Juniperus virginiana und bermudiana. Das Cubazedernholz, Zuckerkistenholz, westindisches, spanisches Zedernholz, Acajou femelle, stammt von Cedrela odorata.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zeder — Zeder: Der Baumname (mhd. zēder, cēder‹boum›, ahd. cēdarboum) ist aus lat. cedrus »Zeder‹wacholder›« entlehnt, das seinerseits aus griech. kédros »Wacholder; Zeder« stammt …   Das Herkunftswörterbuch

  • Zeder — Sf erw. fach. (9. Jh.), mhd. zeder, cēder m., ahd. zēdarboum, cēderboum m. Entlehnung Entlehnt aus l. cedrus, das aus gr. kédros stammt, dessen weitere Herkunft nicht geklärt ist. Das maskuline Genus im Mittelhochdeutschen ist eine Nachwirkung… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Zeder — (Cedrus Loud.), Gattg. der Nadelhölzer. Die Z. vom Libanon (C. Libăni Loud. [Tafel: Bilder zur Biblischen Geschichte, 3]), bis 30 m hoher Baum im Libanon und Taurus, früher in ganz Kleinasien und Syrien. Die ind. oder Deodara Z. (C. Deodāra… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Zeder — Le nom désigne le cèdre en allemand. Il est le plus souvent porté par des Juifs askhénazes et semble avoir une valeur symbolique liée à un verset des Psaumes (voir Teitelman). Avec le même sens : Zederbaum, Zederboim, Ceder, Cederbaum, Cederbom,… …   Noms de famille

  • Zeder — Ze|der 〈f. 21〉 Angehörige einer Gattung von Nadelhölzern des Mittelmeergebietes: Cedrus [<mhd. zeder, ceder <ahd. cedarboum <lat. cedrus <grch. kedros „Zeder; Wacholder“ <hebr. katar „räuchern“] * * * Ze|der, die; , n [mhd. zēder …   Universal-Lexikon

  • Zeder — Als Zeder oder zeder werden im Deutschen folgende Bäume und Hölzer bezeichnet: die Zedern (Cedrus), im Mittelmeergebiet und Asien verbreitete Nadelbäume, mit folgenden Arten: Libanon Zeder Himalaya Zeder Atlas Zeder die Chilezeder (Austrocedrus… …   Deutsch Wikipedia

  • Zeder — Infobox Film name = Zeder caption = image size = 140px director = Pupi Avati producer = Antonio Avati Gianni Minervini Enea Ferrario (Co Prod) writer = Antonio Avati Pupi Avati Maurizio Costanzo starring = Gabriele Lavia music = Riz Ortolani… …   Wikipedia

  • Zeder — Ze|der 〈f.; Gen.: , Pl.: n; Bot.〉 Gattung von Nadelhölzern des Mittelmeergebietes: Cedrus [Etym.: <mhd. zeder, ceder <ahd. cedarboum <lat. cedrus <grch. kedros »Zeder; Wacholder« <hebr. katar »räuchern«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Zeder — 1. Die Zeder ist auch nur ein Baum. – Altmann VI, 388. 2. Was eine Zeder werden will, hat schon jung Nadeln. 3. Zedern und Poeten wachsen nicht auf Kieferbeeten …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Zeder — Ze̲·der die; , n; 1 ein hoher (Nadel)Baum, dessen Zweige wie ein flaches Dach wachsen und der besonders am Mittelmeer vorkommt || K : Zedernholz 2 nur Sg; das duftende Holz einer ↑Zeder (1) …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.