Zeller See


Zeller See

Zeller See, 1) s. Zell 8). – 2) (Auch Irrsee) See in Oberösterreich, Bezirksh. Vöcklabruck, 553 m ü. M., 335 Hektar groß, 32 m tief, hat hügelige, teilweise moorige Ufer und fließt südlich zum Mondsee ab. Am östlichen Ufer liegt das Dorf Zell am Moos, mit 715 Einw. – 3) S. Bodensee, S. 129.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zeller See — Zeller See. 1) See in Salzburg, s. Zell (am See). – 2) See in Oberösterreich, mit dem Mondsee durch die Zeller Ache verbunden, 553 m ü. d. M., 347 ha, bis 32 m tief …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Zeller See — Infobox lake lake name = Zeller See image lake = ZellAmSee UferPromenade GrandHotel.jpg caption lake = image bathymetry = caption bathymetry = location = Salzburg (state) coords = coord|47|19|N|12|48|E|region:AT… …   Wikipedia

  • Zeller See —  Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder …   Deutsch Wikipedia

  • Zeller See — Sp Cèlio ẽžeras Ap Zeller See L PV Vokietijoje …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Zeller See — Zẹller See,   1) Teil des Bodensees, benannt nach den Ortschaften Ober , Mittel und Unterzell auf der Reichenau.    2) See in Oberösterreich, Irrsee.    3) See in Salzburg, Österreich, Zell am See …   Universal-Lexikon

  • Zeller See (Salzburg) — Zeller See Panorama Blick über den Zeller See, August 2004 Geographische Lage Salzburger Land, Österreich Zuflüsse …   Deutsch Wikipedia

  • Zeller See (Bodensee) — Der Untersee, im Osten der Seerhein und Teile des Obersees. Gelb: Land Baden Württemberg, grün: Kanton Thurgau, rot: Kanton Schaffhausen Der Untersee ist der kleinere der beiden Seen des Bodensees und bildet einen Teil der Grenze zwischen der Sch …   Deutsch Wikipedia

  • Zeller See (Irrsee) — Irrsee Irrsee vom Ballon gesehen Geographische Lage: im Salzkammergut Orte am Ufer …   Deutsch Wikipedia

  • Zeller Altstadt — Die Zeller Altstadt (Juli 2008) Zeller Altstadt bei Na …   Deutsch Wikipedia

  • Zeller Eisbären — EK Zell am See Größte Erfolge Meister der Nationalliga 1978/79, 1985/86, 1989/90, 1990/91, 2 …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.