Ärztliche Vereine

Ärztliche Vereine dienen namentlich wissenschaftlichen oder wirtschaftlichen und Standesinteressen. Die Grundlage des frei organisierten ärztlichen Vereinswesens bildet der 1873 in Leipzig gegründete Ärztevereinsbund, der zur Zeit aus 279 ärztlichen Vereinen mit über 15,000 Mitgliedern besteht, einen 21köpfigen Geschäftsausschuß besitzt, das »Ärztliche Vereinsblatt« für Deutschland herausgibt und alljährlich einen Ärztetag veranstaltet. Ein vom Ärztevereinsbund errichtetes Syndikat mit dem Sitz in Berlin soll bei Schaffung neuer Gesetze die Wünsche und Bestrebungen der Ärzte zum Ausdruck bringen. Während dieser Verein alle oben bezeichneten Interessen zu fördern bestimmt ist, hat sich unter dem Druck der verschlechterten Existenzbedingungen der Ärzte neben ihm ein Wirtschaftlicher Verband organisiert, der sich mit großem Eifer der materiellen ärztlichen Standesinteressen annimmt. Ärztliche Unterstützungskassen bestehen zur Zeit 82 in Deutschland, die größte ist die Zentralhilfskasse für die Ärzte Deutschlands, in die jeder gesunde, noch nicht 50jährige deutsche Arzt für 10 Mk. eintreten kann, und aus der er eintretenden Falls eine Invaliden- oder Altersrente von 500–1500 Mk. erhält. Vgl. Rapmund u. Dietrich, Ärztliche Rechts- und Gesetzeskunde (Leipz. 1899); Graf, Das ärztliche Vereinswesen (das. 1890); Berger, Geschichte des ärztlichen Vereinswesens in Deutschland (Frankf. 1896).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ärztliche Standes- oder Bezirksvereine — Ärztliche Standes oder Bezirksvereine, Vereine, welche die gemeinsamen Berufsinteressen der Ärzte vertreten und die Hebung des ärztlichen Standes erstreben sollen. Es gibt davon mehrere Hundert in Deutschland; sie schließen sich hauptsächlich… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Medizinische Vereine — Medizinische Vereine, s. Ärztliche Vereine …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Verein zur Unterstützung unbemittelter auswärtiger Brunnen- oder Badebedürftiger an den Mineralquellen zu Aachen und Burtscheid — Der Verein zur Unterstützung unbemittelter auswärtiger Brunnen oder Badebedürftiger an den Mineralquellen zu Aachen und Burtscheid wurde von Aachener und Burtscheider Medizinern gegründet, um auswärtigen Kranken, die sich eine Kur aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Ärztetag — Ärztetag, s. Ärztliche Vereine …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Medizinische Akademien — Medizinische Akademien, Anstalten, an denen junge Ärzte nach vollständig bestandener ärztlicher Prüfung das durch die Prüfungsordnung vom 28. Mai 1901 vorgeschriebene »praktische Jahr« absolvieren können. Die Prüfungsordnung gestattet die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Krankenfürsorge (Krankenkassen) — Krankenfürsorge (Krankenkassen). Unter K. sind alle Einrichtungen und Maßnahmen zu verstehen, die zur Beseitigung der Gesundheitsstörungen und ihrer wirtschaftlichen Folgen im Interesse des Personals und des Dienstes getroffen sind. Darunter… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Kriegssanitätswesen — (hierzu Tafel »Kriegssanitätswesen I u. II«), auch Armee , Militär , Feldsanitätswesen; der Inbegriff aller Einrichtungen und Vorkehrungen zur Erhaltung eines guten Gesundheitszustandes (Gesundheitsdienst) sowie zur Pflege verwundeter und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Deutsche Fußballverbände 1890 - 1933 — Von den Anfängen um 1890 in Berlin, bis zur Gleichschaltung des Sports und somit auch des Fußballs nach der Machtergreifung der Nazis 1933, bestand im Deutschen Reich eine Vielzahl von hauptsächlich lokalen Fußballverbänden. Diese gingen mit den… …   Deutsch Wikipedia

  • Lechenich — Stadt Erftstadt Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichisches Rotes Kreuz — Typ gemeinnütziger eingetragener Verein (ZVR Zahl 432857691) Gründung 14 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”