Brüllaffe


Brüllaffe

Brüllaffe (Heulasse, Mycetes Illig.), Gattung der Breitnasen (Platyrrhini), gedrungen gebaute Affen mit fünffingerigen Händen, großem, hohem Kopf, vorstehender Schnauze, mit blasig aufgetriebenem Zungenbein, das die Stärke und den Umfang der Stimme ungemein verstärkt, und langem Greifschwanz. Ihre Behaarung ist dicht, am Kinn bartähnlich verlängert. Sie sind in Südamerika sehr verbreitet, besonders in dichten Wäldern, sind sehr harmlos und verbringen ihr Leben auf den Bäumen mit Fressen, Brüllen, bewegungslosem Hinbrüten und Schlafen. Sie nähren sich von Blättern und Knospen, Früchten, Eiern und jungen Vögeln, werden aber den Pflanzungen niemals schädlich. In der Gefangenschaft sieht man sie selten. Der rote B. (Guariba, Alaute, Predigeraffe, Mycetes seniculus L.) ist 80 cm lang mit 70 cm langem Schwanz, rötlich braun, auf der Rückenmitte goldgelb, im Gesicht bläulichschwarz. Er lebt oft in größern Gesellschaften, in Brasilien, Guayana und Kolumbien. Der schwarze B. (Beelzebul, Caraya, M. niger Wagn., f. Tafel »Affen VI«, Fig. 1) ist 65 cm lang mit ebenso langem Schwanz, glänzend schwarz, das Weibchen wie auch die Jungen mehr oder weniger rötlich, bewohnt Paraguay und erfüllt den Urwald mit schauerlichem Geheul. Sein Fleisch ist schmackhaft, aus dem schwarzen Pelz fertigt man Mützen, Beutel und Satteldecken.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brüllaffe — (Mycetes Jll., Stentor Geoffr.), Geschlecht der Affen der Neuen Welt; der Kopf ist pyramidal, im Raume der Unterkinnlade ist eine, durch blasige Auftreibung des Zungenbeines gebildete Kehltrommel mittelst welcher die Thiere starke, weitschallende …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Brüllaffe — (Mycētes), Gattung der Breitnasen, im männlichen Geschlecht mit einem zu einer knöchernen Schallblase erweiterten Zungenbeinkörper und bärtiger Gesichtsbehaarung. Roter B. (Aluate, M. senicŭlus, Kuhl; Tafel: Amerikanische Tierwelt, 21),… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Brüllaffe — (Mycetes), eine Gattung Affen, von ihrer fürchterlichen Stimme so genannt. Sie haben einen höchst sonderbaren Stimmapparat, der in einer knöchernen aus dem Zungenbeine gebildeten Blase besteht. Durch diese Schallblase erhält die Stimme eine… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Brüllaffe — Brüllaffe→Schreihals …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Brüllaffe — Brüllaffen Schwarzer Brüllaffe (Alouatta caraya) Systematik Überordnung: Euarchontoglires …   Deutsch Wikipedia

  • Brüllaffe — 1. Der Brüllaffe sendet nicht den Coaita. (Surinam.) Der letztere wird für klüger gehalten als der erstere. Ein Thor schickt keinen Weisen. Auch: Ein Dieb traut dem andern nicht. 2. Der Brüllaffe zeugt nicht den Coaita. (Surinam.) Art lässt nicht …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Brüllaffe — Krakeeler; Lärmer; Radaumacher; Schreihals * * * Brụ̈ll|af|fe 〈m. 17; Zool.〉 Angehöriger einer Gattung der Breitnasenaffen mit starkem Stimmorgan u. Greifwickelschwanz; Sy Heulaffe * * * Brụ̈ll|af|fe, der: 1. Affe mit dichtem braunem Fell, dessen …   Universal-Lexikon

  • Brüllaffe — Brüllaffem 1.Schreier;Schimpfender;Vorgesetzter,derzuschreienpflegt;tobenderEhemann;lautweinendesKind.DerinSüdamerikalebendeBrüllaffehateinesehrstarke,weithinhörbareStimme.1900ff. 2.Zeitungsausrufer.1920ff. 3.Lautsprecher.1933ff.… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Brüllaffe — Brụ̈ll|af|fe …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Schwarzer Brüllaffe — (Alouatta caraya), links Weibchen, rechts Männchen Systematik Ordnung: Primaten (Primates) …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.