Chlormetalle


Chlormetalle

Chlormetalle (Chloride), Verbindungen der Metalle mit Chlor, finden sich z. T. in der Natur, wie Chlornatrium als Steinsalz, Chlorkalium als Sylvin, Chlorsilber, Chlorquecksilber etc. Sie entstehen, wenn Chlor auf Metalle wirkt, meist schon bei gewöhnlicher Temperatur und bisweilen unter Feuererscheinung. Sie bilden sich ferner bei Einwirkung von Chlor auf Metalloxyde, besonders leicht bei Gegenwart von Kohle, beim Einleiten von Chlor in die Lösung eines Alkalimetallhydroxyds, bei Einwirkung von Salzsäure auf Metalle, Metalloxyde, Schwefelmetalle und Kohlensäuresalze der Metalle. Unlösliche C. werden aus Lösungen der betreffenden Metalle durch Salzsäure oder ein lösliches Chlormetall gefällt. C. sind fest oder flüssig, meist kristallisierbar und in Wasser löslich; Chlorblei ist schwer, Chlorsilber, Kupfer- und Quecksilberchlorür sind unlöslich; die meisten sind schmelzbar, viele sind flüchtig. Die schwer schmelzbaren hießen früher Hornmetalle (Hornsilber, Hornblei), weil sie nach dem Schmelzen hornartig erstarren, die leicht schmelzbaren wegen ihrer Konsistenz Metallbutter, die flüssigen Metallöle. Wenige C. werden durch Hitze zersetzt, viele aber durch Erhitzen mit Wasserstoff, durch Ammoniak oder Metalle, keins durch Erhitzen mit Kohle. Sehr viele Metalle verbinden sich in mehreren Verhältnissen mit Chlor, und die verschiedenen Chlorungsstufen entsprechen den Oxydationsstufen der Metalle, wobei dann an der Stelle von 1 Atom Sauerstoff 2 Atome Chlor stehen. Die chlorärmern C. heißen Chlorüre, die chlorreichern Sesquichloride, Chloride; erstere entsprechen den Oxydulen, letztere den Sesquioxyden und Oxyden, die Superchlorüre oder Superchloride den Metallsäuren. Über Oxychloride s. Salze, über Säurechloride s. Säuren. Sehr viele C. finden ausgedehnteste technische und medizinische Verwendung, wie Kochsalz, Chlorkalium, Chlormagnesium, Chloreisen, Chlorkupfer, Chlorquecksilber, Chlorsilber, Chlorgold, Chlorplatin etc.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chlormetalle — Chlormetalle, Verbindung des Chlors mit Metallen, s. u. den betreffenden Metallen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Chlormetalle — Chlormetalle, s. Chloride …   Lexikon der gesamten Technik

  • Chlormetalle — Chlormetalle, die Verbindungen des Chlors (s.d.) mit Metallen. Chlornatrĭum, s. Chlor, Salz und Steinsalz. Chlornatron, s. Chloralkalien …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Chlor — (lat. Chlorum, chem. Zeichen: Cl., Atomgewicht = 35,5, Wasserstoff = 1,443,28, Sauerstoff = 100), 1774 von Scheele entdeckt, Anfangs dephlogistisirte, später oxydirte Salzsäure, in der Voraussetzung genannt, daß dieser ein besonderes Radical,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cyan — (Cyanogēn, Blaustoff), chemisches Zeichen: Cy. Formel: C2N, Äquivalent 28; Radical der Blausäure, 1815 von Gay Lussac entdeckt, bildet sich beim Glühen von Stickstoffkohle, od. Salmiak u. Kohle mit fixen Alkalien, bei der trockenen Destillation… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Magensaft — Magensaft, die von der Schleimhaut des Magens abgesonderte Verdauungsflüssigkeit; sie besteht aus einer farblosen Flüssigkeit, dem Labsaft, welcher Zellen mit körnigem Inhalt, Labzellen, beigemengt sind. Diese Zellen bedecken während der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Metalle — (Metalla), einfache Körper (Elemente), welche sich im Allgemeinen von den Metalloiden (s.d.) durch einen eigenthümlichen Glanz (Metallglanz), Undurchsichtigkeit u. großes Leitungsvermögen für Wärme u. Elektricität unterscheiden. Die M. haben… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Titrirmethode — (Maßanalyse), ist eine in der neueren Zeit in der Chemie häufig angewendete analytische Methode, bei welcher man die Quantität in Lösung übergeführter Substanzen durch das verbrauchte Volumen der Lösung eines Reagens ermittelt.[625] Man setzt… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Salzsäure — (Chlorwasserstoffsäure), eine Lösung von Chlorwasserstoff in Wasser. Chlorwasserstoff HCl findet sich in den Gasen, die manche Vulkane aushauchen, auch gelöst in Quellen, die auf vulkanischem Boden entspringen, und in geringer Menge als… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Metallbutter — Metallbutter, Chlormetalle von butterartiger Consistenz, so Antimonbutter …   Pierer's Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.