Äŏlos

Äŏlos, 1) bei Homer der von Zeus zum Schaffner der Winde bestellte Sohn des Hippotes auf der im fernen Westen schwimmenden Insel Äolia. Er gibt dem Odysseus zwecks sicherer Heimfahrt einen Schlauch, worin die widrigen Winde eingeschlossen sind, weist ihn aber als einen Gottverhaßten ab, als die von Odysseus' Gefährten entfesselten Winde ihn wieder zu dem Eiland zurücktrieben. Spätere Zeit versetzte ihn als König der Winde auf eine der nach ihm benannten Äolischen Inseln an der Nordküste Siziliens, Lipara oder Strongyle.

2) Mythischer Ahnherr des griech. Stammes der Äolier, Sohn des Hellen, Enkel des Deukalion, Bruder des Doros und Xuthos, König von Magnesia in Thessalien, von Enarĕte Vater von sieben Söhnen (Kretheus, Sisyphos, Athamas, Salmoneus, Deïon, Magnes, Perieres) und fünf Töchtern. Spätere Dichtung hat diese beiden in genealogischen Zusammenhang gebracht.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Äŏlos — Äŏlos, 1) Sohn des Hellen u. der Orseïs (Tochter des Hippotes u. der Menekle od. Lygia), Ahn der Äolier, erhielt nach seines Vaters Tode Thessalien. Gattin: Enarete; Kinder: Kretheus, Sisyphos, Salmoneus, Dekon, Magnes, Perieres, Kanake, Alkyone …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Äolos — Unter Aeolos (auch Äolos, Aiolos oder Aeolus geschrieben) finden sich zwei Namen aus der griechischen Mythologie: die Windgottheit, siehe Aiolos (Mythologie) der Stammvater der Hellenen, siehe Aiolos (Stammvater) außerdem gibt es unter dem Namen… …   Deutsch Wikipedia

  • Melanippe — Melanippe, 1) Tochter von Desphontes, gebar von Poseidon den Böotos u. Äolos; deshalb blendete sie ihr Vater u. sperrte sie in einen Thurm; die Knaben sollten wilden Thieren vorgeworfen werden, aber eine Kuh säugte u. Hirten retteten sie. Theano …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Odysseus — Odysseus, 1) (bei den Römern Ulysses), König auf Ithaka, Sohn des Laërtes u. der Antiklea. Als Jüngling machte er einen Besuch bei seinem mütterlichen Großvater Autolykos am Parnassos, wo er auf der Jagd von einem Eber verwundet wurde. Sein Vater …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Griechische Mythologie — Griechische Mythologie. I. Die griechische Mythologie wurde an Reichthum, Mannichfaltigkeit u. Schönheit des Inhalts von keiner Mythologie eines anderen Volkes, selbst nicht von der der alten Inder erreicht. Alle Arten u. Formen des Naturlebens,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Odysseus [1] — Odysseus (auch Olysseus, daher bei den Römern Ulixes, falsch Ulysses), im griech. Mythus König von Ithaka, Sohn des Laërtes und der Antikleia, Gemahl der Penelope und Vater des Telemachos. Infolge der Weissagung, er werde erst nach 20 Jahren… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • CL-289 — Lancement d u …   Wikipédia en Français

  • Aeolos — (auch Äolos, Aiolos oder Aeolus, altgr. Αἴολος) ist in der griechischen Mythologie: Aiolos (Mythologie), eine Windgottheit Aiolos (Stammvater), Stammvater der Hellenen Aiolos (Sohn des Hippotes), Sohn des Hippotes und der Melanippe, Urenkel des… …   Deutsch Wikipedia

  • Aeolus — Unter Aeolos (auch Äolos, Aiolos oder Aeolus geschrieben) finden sich zwei Namen aus der griechischen Mythologie: die Windgottheit, siehe Aiolos (Mythologie) der Stammvater der Hellenen, siehe Aiolos (Stammvater) außerdem gibt es unter dem Namen… …   Deutsch Wikipedia

  • Aiolos — Unter Aeolos (auch Äolos, Aiolos oder Aeolus geschrieben) finden sich zwei Namen aus der griechischen Mythologie: die Windgottheit, siehe Aiolos (Mythologie) der Stammvater der Hellenen, siehe Aiolos (Stammvater) außerdem gibt es unter dem Namen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”