Dschonke


Dschonke

Dschonke (Dschunke, chines., »Schiff«), alte Schiffsform der Chinesen. Die Dschonken sind breit und kurz, niedrig im Mittelschiff, hoch und stark aufwärts gekrümmt im Vor- und Hinterschiff und mit Deckbauten ausgestattet (s. Tafel »Chinesische Kultur I«, Fig. 6, u. »Japanische Kultur I«, Fig. 3). Trotz ihrer Plumpheit sind sie besonders vor dem Winde schnelle Segler, in Stürmen aber nicht widerstandsfähig, machen daher zwischen China und Singapur fährlich nur eine Reise hin und zurück, wobei sie die Monsune benutzen. Die größern Dschonken haben bis 500 Ton. Gehalt, besitzen drei Pfahlmasten und ebenso viele Segel aus Matten. An jeder Seite ihres Bugs ist ein großes Auge gemalt, als Sinnbild des Pfadfinders. Die Kriegsdschonken sind durch Schiffe europäischer Bauart ersetzt.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dschonke — (Dschunke), plumpes chines. Schiff mit zwei oder drei Masten ohne Stengen und mit Segeln aus Binsenmatten …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Dschonke — eine neuzeitliche Dschunke in Vietnam (Halong Bay) Dschunke (auch Dschonke; chin. 中国帆船 oder 戎克船 = „róngkè chuán“, dschuen , nach kantonesischer Mundart dschonk) bezeichnet eine Vielzahl ein oder mehrmastiger Segelschifftypen traditioneller Bauart …   Deutsch Wikipedia

  • Dschonke — džonka statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Kinijoje paplitęs burlaivis su labai plačiais ir aukštai iškeltais vairagaliu ir pirmagaliu. kilmė javiečių k. djong – laivas atitikmenys: angl. Chinese sailing boat vok. Dschonke, f;… …   Sporto terminų žodynas

  • Dschonke — Dschọn|ke 〈f. 19〉 = Dschunke * * * Dschọn|ke: ↑Dschunke …   Universal-Lexikon

  • Dschonke — Dschọn|ke 〈f.; Gen.: , Pl.: n〉 = Dschunke …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Dschonke — Dschon|ke [dʒ...] vgl. ↑Dschunke …   Das große Fremdwörterbuch

  • Dschunke, Dschonke — Dschunke, Dschonke, die chines. größeren Schiffe, tragen bis 200 Tonnen, führen 2 Masten und 2 Segel, sind sehr schlecht gebaut, unbehilflich, mit Drachenbildern und anderen Erfindungen der bizarren chines. Phantasie in Holz und Farbe geziert …   Herders Conversations-Lexikon

  • Dschunke — eine neuzeitliche Dschunke in Vietnam (Halong Bay) Dschunke (auch Dschonke; chin. 中国帆船 oder 戎克船 = „róngkè chuán“, „tschuan“) bezeichnet eine Vielzahl ein oder mehrmastiger Segelschifftypen traditioneller Bauart in China. Der deutsche Name stammt… …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Reicher — vor 1930 auf einer Fotografie von Alexander Binder Ernst Reicher (* 19. September 1885 in Berlin; † 1. Mai 1936 in Prag, Tschechien) war ein deutscher Schauspieler, Drehbuchautor, Film …   Deutsch Wikipedia

  • Max Obal — (* 4. September 1881 in Brieg; † 18. Mai 1949 in Berlin; gebürtig Max Sroke) war ein deutscher Schauspieler und Filmregisseur. Er ließ sich in Optik und Feinmechanik ausbilden, danach besuchte er die Schauspielschule des Großen Schauspielhauses… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.