Ó-Szöny

Ó-Szöny (spr. ō-ßönj), Großgemeinde im ungar. Komitat Komorn, am rechten Donauufer und der Staatsbahnlinie Komorn-Budapest, mit (1901) 3528 meist magyarischen (römisch-katholischen und reform.) Einwohnern. – O., das römische Brigetio, war Station der römischen Donauflottille und ist Fundort zahlreicher römischer Altertümer. Kaiser Valentinian I. starb hier (375). Hier schloß Ferdinand II. 1627 mit den Türken Frieden. 1849 machte der Honvédgeneral Klapka von Komorn aus glückliche Ausfälle gegen die Kaiserlichen, welche die Schanzen von Szöny besetzt hielten. Auf der zu O. gehörigen Pußta Füzitö (Station Almás-Füzitö der nach Gran abzweigenden Bahnlinie) befindet sich eine Stärkezuckerfabrik.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Szöny — (spr. ßönj), Orte in Ungarn: 1) s. Ó Szöny; 2) s. Uj Szöny …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Szöny — Infobox Settlement official name = other name = native name = Szöny nickname = settlement type = motto = imagesize = 300px image caption = flag size = image seal size = image shield = shield size = image blank emblem = blank emblem type = blank… …   Wikipedia

  • Szöny — (spr. Söni), 1) (O S., Alt S.), Marktflecken im ungarischen Bezirk u. Comitet Komorn, an der Donau; Castell, viele Donaumühlen; 2250 Ew.; ist auf die Stelle der römischen Niederlassung Bregätium gebaut, von welcher zahlreiche Alterthümer gefunden …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Germanen — Die heutigen Namen sind in Klammern beigefügt. Die Buchstaben und Zahlen zwischen den Linien | D3 | bezeichnen die Quadrate der Karte. I. Britannia.B E, 1 3 Aquae Sulis (Bath)C3 AtrebatesD3 BelgaeCD3 BlatobulgiumC1 Bolerium Prom. (Kap Landsend)B3 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Grannus — In classical Celtic polytheism, Grannus (also Granus Mogounus Amarcolitanus) was a deity associated with spas, the sun, fires and healing thermal and mineral springs. He seems to have embodied the notion of therapeutic heat. Centres of worshipOne …   Wikipedia

  • Carnuntum — (Καρνοιις in Ptolemy) was an important Roman army camp in what is now Austria. It belonged originally to Noricum province, but after the 1st century was part of Pannonia. Its remains are on the main road halfway between Vienna and Bratislava, on… …   Wikipedia

  • Benedek — Benedek, Ludwig August von, österreich. General, geb. 14. Juli 1804 in Ödenburg, gest. 27. April 1881 in Graz, aus dem protestantischen Adel Ungarns stammend, trat 1822 als Fähnrich ins Heer, wurde 1833 zum Generalquartiermeisterstab… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Österreichische Südbahn — (k. k. priv. Südbahn Gesellschaft), bedeutendste Privatbahn Österreichs mit dem Sitz der Gesellschaft und der Generaldirektion in Wien (2224∙228 km) sowie einer Betriebsdirektion in Budapest. Das Netz der Südbahn zerfällt in die österreichischen… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Oil Campaign chronology of World War II — Main articles: Oil Campaign of World War II and Oil Campaign targets of World War II The Oil Campaign chronology of World War II lists bombing missions and related events regarding the petroleum/oil/lubrication (POL) facilities that supplied Nazi …   Wikipedia

  • Türkisches Reich [2] — Türkisches Reich (Gesch.). Das jetzt schlechtweg Türken, eigentlich Osmanen genannte Volk ist blos ein Zweig des großen Volksstammes der Türken (s.d.). Diese kommen bereits bei Plinius u. Mela als Turcä vor u. wohnten damals in Sarmatien in den… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”