Öffentlicher Friede

Öffentlicher Friede, der durch die Staatsgewalt und ihre Organe gesicherte Zustand rechtlicher Ordnung der Gesellschaft und das daraus entspringende Bewußtsein der Rechtssicherheit. Seine Störung durch Landzwang, Landfriedensbruch, Anregung zum Klassenkampf, Ansammeln von Waffen und Streitkräften, durch Mißbrauch der geistlichen Stellung ist durch das Reichsstrafgesetzbuch geschützt. Vgl. Friedensstörung.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Friede, der — Der Friede, des ns, oder der Frieden, des s, plur. inus. ein Wort, welches überhaupt alle Arten der Ruhe und Sicherheit bezeichnet. 1. Im eigentlichen Verstande. 1) Öffentliche Ruhe und Sicherheit in der bürgerlichen Gesellschaft, Sicherheit für… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Westfälischer Friede — Triumph des Friedens (allegorische Darstellung des Westfälischen Friedens, 1649) Als Westfälischer Friede wird die Gesamtheit der zwischen dem 15. Mai und dem 24. Oktober 1648 in Münster und Osnabrück geschlossenen Friedensverträge bezeichnet,… …   Deutsch Wikipedia

  • Westfaelischer Friede — Triumph des Friedens (allegorische Darstellung des Westfälischen Friedens, 1649) Als Westfälischer Friede wird die Gesamtheit der zwischen dem 15. Mai und dem 24. Oktober 1648 in Münster und Osnabrück geschlossenen Friedensverträge bezeichnet,… …   Deutsch Wikipedia

  • Michael Ling — Michael Andreas Ling (* 24. September 1962 in Ludwigshafen am Rhein) ist Justiziar des Bistums Mainz, Honorarprofessor an der Johannes Gutenberg Universität Mainz und für die Deutsche Bischofskonferenz Mitglied des Beirates des Bundesverbands… …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Fischer (Bundesrichter) — Thomas Günther Otto Fischer (* 29. April 1953 in Werdohl) ist Rechtswissenschaftler und Richter am Bundesgerichtshof. Er gehört dem zweiten Strafsenat an. Inhaltsverzeichnis 1 Vita 2 Literatur 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Frankreich [3] — Frankreich (Gesch.). I. Vom Anfang der geschichtlichen Zeit bis zum Ende der römischen Herrschaft, 486 v. Chr. Die ersten Bewohner des heutigen F s waren Celten (s.d.), von den Römern Gallier genannt; nur einzelne Theile des Landes wurden zu der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Frankreich — (lat. Franco Gallia, franz. la France; hierzu die Übersichtskarte »Frankreich« und Karte »Frankreich, nordöstlicher Teil«), Republik, eins der Hauptländer Europas, erstreckt sich zwischen 42°20 bis 51°5 nördl. Br. und 4°48 westl. bis 7°39 östl. L …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aelia Augusta — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Der Stoinerne Ma — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Schleifenstraße (Augsburg) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”