Ökonŏmos

Ökonŏmos (Ikonomos), Konstantinos, einer der bedeutendsten neugriech. Kanzelredner und Gelehrten, geb. 8. Sept. 1780 zu Tsaritsani in Thessalien, gest. 20. März 1857 in Athen, war seit 1805 Prediger in Thessalien, seit 1809 Lehrer der Philologie und Rhetorik am Gymnasium zu Smyrna, siedelte jedoch bald nach Mytilene über. Seit 1819 erster Prediger in Konstantinopel, flüchtete er nach der Ermordung des Patriarchen Gregor (s. Gregorios V.) nach Odessa, wo er die berühmte Leichenrede auf Gregor hielt; von dort ging er nach Petersburg, Deutschland, Italien und kehrte 1835 nach Athen zurück. Außer verschiedenen Schulbüchern sind von grammatischen Werken hervorzuheben: »Über die enge Verwandtschaft der slawischen Sprache mit der hellenischen« (Petersb. 1828, 3 Bde.) und »Über die echte Aussprache des Griechischen« (das. 1833), gegen die Grundsätze der Erasmianer. Theologischen Inhalts sind: »Über die drei Stufen des Priestertums in der Kirche« (Nauplia 1835); »Verzeichnis der Bischöfe und Patriarchen der Kirche in Konstantinopel« (das. 1837); »Über die Septuaginta« (Athen 1849, 4 Bde.). Berühmt sind seine Leichenreden (Berl. 1833); von Dichtungen sind zu erwähnen eine Komödie und eine Elegie auf den Kaiser Alexander I. von Rußland (Petersb. 1825). Seine gesammelten Werke erschienen in 3 Bänden (Athen 1864–67). Eine Biographie schrieb Tischendorf (in der Augsburger »Allgemeinen Zeitung« vom 10. April 1857).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Okonŏmos — Okonŏmos, Konstantinos, geb. 1780 in Tsaritsani (Tscharitschena) in Thessalien, studirte Theologie, wurde 1801 Presbyter, entrann vor den Nachstellungen des Pascha Ali von Janina, welcher in ihm einen Mitschuldigen des mißlungenen Aufstandes… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Nathanăel — (d.i. Gottesgabe), 1) aus Kana in Galiläa, derselbe ist identisch mit dem Apostel Bartholomäus, s.d. 2) Joannes, in der zweiten Hälfte des 16. Jahrh. Presbyter u. Ökonomos in Constantinopel, einer der orthodoxen Dogmatiker der Griechischen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Oikonŏmos — Oikonŏmos, s. Ökonomos …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Petrowitz-Armis — Petrowitz Armis, illyrisch ungarisches Geschlecht, welches 1810 aus der Moldau in die österreichischen Staaten übersiedelte, 1818 den Grafenstand erlangte u. seinen Sitz in Wien hat; Chef ist: Graf Theodor, geb. 30. Januar 1777, vermählt mit… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Öconŏmus — (v. gr.), 1) früher in der Morgenländischen, seit dem 7. Jahrh. auch in der Abendländischen Kirche der Verwalter der Güter u. Rechnungsführer bei Kirchen , Stifts u. Armenkassen, bes. aber der Einkünfte einer Diöces, dem Bischof zur Seite, selbst …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aiwal — (Haiwalli, Kidonia, Kidonies), Stadt im Liwa Aiwalyk (Ciwalyk) im türkischen Ejalet Hüdawendkiar in Kleinasien. Es war 1747 noch unbedeutendes Dorf, aber durch den Geistlichen Joh. Ökonomos erhob es sich so, daß es eine Stadt von 36,000 Ew. wurde …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Griechische Kirche — (Griechisch. Katholische Kirche, Morgenländische od. Orientalische Kirche), der Theil der Christenheit, welcher bei den, im ehemaligen Griechischen Kaiserthum erhaltenen, seit dem 5. Jahrh. eigenthümlich modificirten Dogmen, Gebräuchen u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Neugriechische Literatur — Neugriechische Literatur. Die n. L. kann nur in unmittelbarem Zusammenhang mit der byzantinischen Literatur richtig beurteilt werden. Die tiefe Spaltung zwischen volkstümlicher und Kunstpoesie erklärt sich aus dem Bestreben, die Form einer… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”