Feldzeugmeister


Feldzeugmeister

Feldzeugmeister (von Zeug, d. h. Geschütz), in den Landsknechtsheeren und bis in die neuere Zeit in Österreich der oberste Befehlshaber der Artillerie, gegenwärtig in Österreich-Ungarn die zweithöchste Generalscharge für die aus der Infanterie und Artillerie hervorgegangenen Generale, entsprechend dem deutschen General der Infanterie. Im deutschen Heere steht ein F. an der Spitze der Feldzeugmeisterei (s.d.).- Gegeneralzeugmeister, ein aus der Artillerie hervorgegangener General mit dem Range des Generalfeldmarschalls.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Feldzeugmeister — was a military rank in the mercenary army,especially in the artillery. It was commonly used in the 16th or 17th century but could even be found in the beginning of the 20th century in some European countries.Origin of the wordTo explain the… …   Wikipedia

  • Feldzeugmeister — Feldzeugmeister, hieß in früheren Zeiten der Befehlshaber der Artillerie, gegenwärtig besteht der Name nur noch in der österreichischen Armee u. entspricht dem General der Infanterie od. der Artillerie der anderen Armeen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Feldzeugmeister — Feldzeugmeister, zur Zeit der Landsknechte der oberste Befehlshaber der Artillerie, seit 1898 in Preußen der an der Spitze der Feldzeugmeisterei stehende General (mit dem Range eines Divisionskommandeurs), einer Behörde, der die Beschaffung,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Feldzeugmeister — Feldzeugmeister, früher der Oberbefehlshaber der Artillerie; jetzt in Oesterreich der erste militär. Rang nach dem Feldmarschall …   Herders Conversations-Lexikon

  • Feldzeugmeister — Dienstgradabzeichen eines k.u.k. Feldzeugmeisters Der Feldzeugmeister war zu Zeiten der Landsknecht Heere der Oberbefehlshaber der Artillerie. Nach dem Feldhauptmann und dem Feldmarschall war er der höchste Offizier des Heeres. Man verstand unter …   Deutsch Wikipedia

  • Feldzeugmeister — Fẹld|zeug|meis|ter 〈m. 3〉 1. 〈im Landsknechtsheer〉 oberster Befehlshaber der Artillerie 2. 〈im österr. u. ung. Heer〉 General 3. 〈im früheren dt. Heer〉 Generalleutnant od. major, dem die Feldzeugmeisterei unterstand * * * Feldzeugmeister,   in… …   Universal-Lexikon

  • Feldzeugmeister, der — Der Fêldzeugmeister, des s, plur. ut nom. sing. ein vornehmer Kriegsbedienter, welcher die Aufsicht über das schwere Geschütz bey einem Feldzuge hat; ein General von der Artillerie. Dessen Gattinn die Feldzeugmeisterinn. Ehedem begriff man nicht… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Fußartillerie-Regiment „General-Feldzeugmeister“ (Brandenburgisches) Nr. 3 — Das Fußartillerie Regiment „General Feldzeugmeister“ (Brandenburgisches) Nr. 3 war von 1813 bis 1919 ein Artillerie Regiment des preußischen Heeres. Inhaltsverzeichnis 1 Gründung 2 Geschichte 2.1 1816 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • General-Feldzeugmeister, der — Der Generāl Fêldzēugmeister, des s, plur. ut nom. sing. eine Generals Person bey dem Kriegswesen, welche die oberste Aufsicht über die gesammte Artillerie hat; der oberste Feldzeugmeister, Franz. Grand Maitre de l Artillerie. S. der General… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Oskar Potiorek — Feldzeugmeister Oskar Potiorek Oskar Potiorek (* 20. November 1853 in Bad Bleiberg, Kärnten; † 17. Dezember 1933 in Klagenfurt) war ein österreich ungarischer Offizier, Landeschef von Bosnien und der Herzegowina und bei Beginn des …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.