Gescheide


Gescheide

Gescheide, der Magen (Wanst) und die Gedärme der Jagdtiere.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gescheide — Gescheide, Magen u. Gedärme des Wildes …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gescheide — Gescheide, in der Jägersprache Gesamtausdruck für Magen, Gedärme, Blase und Milz des Wildes …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Gescheide — Gescheide,das:⇨Eingeweide …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Gescheide — Der Darm (lateinisch intestinum, altgriech. έντερον, enteron) ist der wichtigste Teil des Verdauungstraktes von höheren vielzelligen Tieren einschließlich des Menschen. Im engeren Sinne erstreckt er sich nur vom Magenpförtner bis zum After. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Gescheide — Ge|schei|de 〈n. 13; Jägerspr.〉 Magen u. Gedärme (vom Wild) [→ scheiden; eigtl. „das aus dem erlegten Wild Auszuscheidende“] * * * Gescheide,   Geschlinge, Jägersprache: Magen und Gedärm des Wildes.   * * * Ge|schei|de, das; s, [eigtl. = das aus… …   Universal-Lexikon

  • Gescheide — Ge|schei|de, das; s, (Jägersprache Magen und Gedärme des Wildes) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Gescheide, das — Das Gescheide, des s, plur. ut nom. sing. bey den Jägern, das Gedärm des Wildbretes und aller wilden Thiere; vermuthlich wegen der hohlen, einer Scheide ähnlichen Beschaffenheit …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Leute — 1. A de richa Lüta werd ma nüd rüdig1. – Sutermeister, 143; Tobler, 371. In Appenzell: Von den reichen Leuten bekommt man nicht leere Hände. (Tobler.) 2. Albern Leut dienen nicht in die Welt. – Petri, II, 4. 3. Alberne Lüe sind ock Lüe. (Hannover …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Schnepfe — (Scolopax), Gattung aus der Familie der schnepfenartigen Sumpfvögel; Beine vierzehig, nicht sehr hoch u. am Unterschenkel nur wenig nackt, Hinterzehe auftretend, Schnabel zwei bis dreimal so lang als der Kopf, gerade, mit weicher kolbiger Spitze …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Eingeweide — Gedärm, Gekröse, Geschling, Innereien; (salopp): Kaldaune; (Jägerspr.): Aufbruch, Gescheide. * * * Eingeweide(Pl):Gedärm[e];Gescheide·Aufbruch(weidm)♦umg:Innereien(scherzh)♦salopp:Geschlinge·Kaldaunen;auch⇨Innereien(1) EingeweideGedärm(e),Gekröse …   Das Wörterbuch der Synonyme


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.