Geschröt


Geschröt

Geschröt, der Hodensack der Raubsäugetiere.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Geschröt — (Jägerspr.), s. Geilen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Geschröt, das — Das Geschröt, des es, plur. die e, der Hodensack an den größern Thieren männlichen Geschlechtes, besonders an den Pferden; das Gemächt. Ohne Zweifel von dem Lat. Scrotum. S. Schrot …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Quappen — Quappen, bilden nach Oken 1) eine Sippschaft der Glattwürmer, dazu die Gattungen: Phylline, Sipunculus, Thalassema, u.a.; 2) in neuen Systemen eine Zunft der Fische, mit den Sippschaften: Keimquappen (Gattungen: Echeneis, Gadus),… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gailen — (Geschröt), der Hodensack der Raubtiere …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Geilen — (Geschröt), s. Gailen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Geilen — Geilen, Geschröt, in der Jägersprache die Hoden des Wildes, mit Ausnahme des Hoch , Reh und Schwarzwildes …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Gemächt (2), das — 2. Das Gemächt, des es, plur. die e, im gemeinen Leben einiger Gegenden, die Zeugungsglieder bey Menschen und großen Thieren beyder Geschlechter, besonders des männlichen, der Hodensack; das Geschröt. Einen Schaden an dem Gemächte haben. Anm. Es… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.