Gesetzrolle


Gesetzrolle

Gesetzrolle, s. Thora.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gesetzrolle — (jüd. Alt.), Pergamenthäute, welche mit Spannadern von Thieren zusammengenäht u. auf welchen die 5 Bücher Mosis geschrieben waren, u. welche auf hölzerne Cylinder aufgewickelt wurden. Sie hatten einen kostbaren Überzug, wurden unter besonderen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gesetzrolle — Gesetzrolle, s. Thora …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Synagōge — (gr.), 1) Versammlungsort; bes. 2) (Beth Hakneseth), Versammlungsort der Juden zum gemeinsamen Gebet u. zu gottesdienstlichen Übungen, mit Ausnahme der Opfer (verschieden von den Proseuchen, s.d.). Sie entstanden wahrscheinlich aus dem Bedürfniß… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Silberne Hand — Silberne Hand, in den Synagogen eine zierlich von Silber gefertigte Hand, welche über der Gesetzrolle aufgehängt ist u. womit der Vorleser von Wort zu Wort auf der Gesetzrolle nachzeigt, was er liest …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Laubhüttenfest — (Chag Hassüchoth, gr. Stenopegia, Palmenfest), eins der drei hohen Feste der Juden, an welchem alle Personen männlichen Geschlechts in Jerusalem erscheinen mußten. Es wurde den 15. des Monats Tisri (nach dem 14. des October) eine Woche hindurch… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Thora — (hebr., »Lehre«), das Mosaische Gesetzbuch, der Pentateuch; Sefer T., Buch des Gesetzes, die geschriebene Rolle (Gesetzrolle), aus der in den Synagogen die Abschnitte des Pentateuch vorgelesen werden …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.