Gesindeordnung


Gesindeordnung

Gesindeordnung, s. Gesinde.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gesindeordnung — Eine Gesindeordnung regelte das Verhältnis zwischen „Gesinde“ (Dienstboten) und der Herrschaft (Dienstherr). Inhaltsverzeichnis 1 Preußische Gesindeordnung 1.1 Entwicklung der preußischen Gesindeordnung 2 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Gesindeordnung — Ge|sịn|de|ord|nung, die (Geschichte): Verordnung, die Lohn, Arbeitszeit o. Ä. des Gesindes regelt. * * * Ge|sịn|de|ord|nung, die (hist.): Verordnung, die Lohn, Arbeitszeit o. Ä. des Gesindes regelt …   Universal-Lexikon

  • Gesindeordnung, die — Die Gesindeordnung, plur. die en, eine von der Obrigkeit gemachte Verordnung, das Betragen und die Gerechtsamen des Gesindes betreffend …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Dienstmädchen — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Heutige Situation fehlt! Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst. Ein Dienstbote ist eine ständig im …   Deutsch Wikipedia

  • Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall — Die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall ist in Deutschland im Entgeltfortzahlungsgesetz (EntgFG auch EFZG) geregelt. Dieses Gesetz hat die früher geltenden unterschiedlichen Regelungen für Lohnempfänger (Arbeiter) und Gehaltsempfänger… …   Deutsch Wikipedia

  • Folgmädchen — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Heutige Situation fehlt! Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst. Ein Dienstbote ist eine ständig im …   Deutsch Wikipedia

  • Gutsgerichtsbarkeit — Patrimonialgerichte waren in Preußen und anderen Teilen des damaligen Deutschlands die Gerichte der adligen Grundherren, die jeweils eine eigene Gerichtsbarkeit hatten. Die Gerichtsbarkeit war an den Besitz eines Gutes (patrimonium) gebunden. Der …   Deutsch Wikipedia

  • Hausmädchen — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Heutige Situation fehlt! Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst. Ein Dienstbote ist eine ständig im …   Deutsch Wikipedia

  • Lore Benning — Lore Agnes (geborene Benning; * 4. Juni 1876 in Bochum; † 9. Juni 1953 in Köln) war eine sozialdemokratische Politikerin und Frauenrechtlerin. Sie war Mitglied der Weimarer Nationalversammlung 1919/20 sowie des Reichstages 1920–1933. Leben und… …   Deutsch Wikipedia

  • Mecklenburg — Landesflagge Mecklenburgs (mit traditionellem Stierkopf; ohne Schild) …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.