Gespān


Gespān

Gespān, 1) (ungar. ispán, aus slaw. zupan) Graf; daher Gespanschaft, Komitat (s.d.); 2) (v. deutsch. spannen) Genosse, Mitarbeiter, besonders bei den Schriftsetzern üblich (Gassengespan).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gespan — Sm Gefährte per. Wortschatz arch. (16. Jh.), fnhd. gespan Stammwort. Soziativbildung mit unklarer Grundlage. Vielleicht zu spannen, da das Wort schon früh auch als Bezeichnung von Fuhrleuten auftritt, also einer, der am gleichen Wagen anspannt .… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Gespan — Gespān, (ungar. ispán., Graf), Gespanschaft, s. Komitat …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Gespan — Gauleiter * * * Ge|span1 〈m. 1; a. m. 16; veraltet〉 Gefährte, Mitarbeiter [→ spannen; eigtl. „der die gleiche Spannarbeit Verrichtende“, da zur Bedienung eines Frachtwagens mindestens zwei Mann nötig waren] Ge|span2 〈m. 1; veraltet〉 ungarischer… …   Universal-Lexikon

  • Gespan — Ein Gespan [ɡəˈʃpaːn] (slawisch „župan“, lateinisch „comes“) ist ursprünglich ein mittelalterlicher Stammesführer im west und südslawischen Raum. Später wurden die Gespane zu lokalen Obrigkeiten mit bestimmten Befugnissen in Verwaltung,… …   Deutsch Wikipedia

  • gespan — n ( es/ u) suggestion, persuasion, allurement …   Old to modern English dictionary

  • Gespan — Ges|pan* der; [e]s, e <über ung. ispán aus slaw. župan, eigtl. »Burggraf«> Verwaltungsbeamter in Ungarn …   Das große Fremdwörterbuch

  • Gespan — 1Ge|span, der; Genitiv [e]s und en, Plural e[n] (veraltet für Mitarbeiter, Helfer; Genosse)   2Ge|span, der; [e]s, e <ungarisch> (früher ungarischer Verwaltungsbeamter) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Gespan (1), der — 1. * Der Gespan, des es, plur. die e, ein im Hochdeutschen veraltetes Wort, einen Gehülfen, Kamerad, oder einen, der mit einem andern gleiches Standes und gleiches Amtes ist, zu bezeichnen, in welcher Bedeutung ehedem auch das Wort Gesell üblich… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Gespan (2), der — 2. Der Gespan, des es, plur. die e, ein nur in einigen Ungarischen Provinzen übliches Wort, den Obersten in einem gewissen Districte, einen Grafen, zu bezeichnen, da es denn so wohl Ober als Untergespane gibt. In dieser Bedeutung stammet es von… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Gauleiter — Gespan * * * Gau|lei|ter 〈m. 3; 1933 45〉 polit. Leiter eines Gaues * * * Gau|lei|ter, der (nationalsoz.): Leiter eines ↑ Gaus (2). * * * Gau|lei|ter, der (nationalsoz.): Leiter eines Gaus (2) …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.