Gesundheitsgeschirr


Gesundheitsgeschirr

Gesundheitsgeschirr, Steingut oder Steinzeug mit bleifreier Glasur; s. Tonwaren.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gesundheitsgeschirr — Gesundheitsgeschirr, Küchengeräthe aller Art aus verzinntem od. emaillirtem Eisenblech od. Eisenguß, od. auch Geräth von Steingut od. Steinzeug mit bleifreier Glasur, um den Gefahren beim Gebrauch schlecht glasirter irdener od. schlecht… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gesundheitsgeschirr — Gesundheitsgeschirr, eine Sorte von Porzellan, das seiner Zusammensetzung nach etwa in der Mitte zwischen echtem Hartporzellan und seinem Steingut steht; dieses Geschirr wurde z.B. in der später mit der Königl. Porzellanmanufaktur vereinigten… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Gesundheitsgeschirr — Gesundheitsgeschirr, Sanitätsgeschirr, Küchengeschirr mit bleifreier Glasur …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Franz von Chauvin — Franz Alfons Desiderius Chauvin, auch François Alphonse Désiré Chauvin, ab 1864 von Chauvin (* 16. Mai 1812 in Lüttich, Belgien; † 17. Mai 1898 in Settignano, Toskana) war königlich preußischer Generalmajor und Begründer der deutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • Haldenwanger — W. Haldenwanger, Technische Keramik GmbH Co. KG Rechtsform GmbH Co. KG Gründung 1865 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin — 52.51497613.333274 Koordinaten: 52° 30′ 54″ N, 13° 20′ 0″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Manufaktur — Eine Manufaktur (von lat. manus – Hand, lat. facere – erbauen, tun, machen, herstellen) ist ein Betrieb im Übergangsstadium vom Handwerk zur Fabrik. Manufakturen entstanden in Europa in der Frühen Neuzeit sowohl privat als auch staatlich.… …   Deutsch Wikipedia

  • Manufakturen — Eine Manufaktur (von lat. manus Hand, lat. facere erbauen, tun, machen, herstellen) ist ein Betrieb in Übergangsform von Handwerk zu Fabrik. Manufakturen entstanden in Europa in der Frühen Neuzeit sowohl privat als auch staatlich. Sächsische… …   Deutsch Wikipedia

  • Neu-Wied [1] — Neu Wied, 1) sonst reichsunmittelbare Grafschaft (3 QM., 12,000 Ew.) im Westfälischen Kreise, deren Besitzer 1784 als Reichsfürsten Sitz u. Stimme beim Westfälischen Reichsgrafencollegium erhielten, kam 1806 unter nassauische u. 1815 unter… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Porzellan — (vom portugies. Porcella, Schale), die feinsten Thonwaaren, deren durchscheinende Masse durch sehr scharfes Brennen zusammengesintert ist, aber selbst in der stärksten Hitze nicht ganz verglast, weiß von Farbe, mit farbloser, durchsichtiger, sehr …   Pierer's Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.