Gesundheitsrat


Gesundheitsrat

Gesundheitsrat (Reichsgesundheitsrat), eine durch das Gesetz vom 30. Juni 1900 geschaffene Behörde, deren Mitglieder (zurzeit 79) vom Bundesrat auf 5 Jahre gewählt werden. Der G. hat das Gesundheitsamt bei der Erfüllung der diesem Amt zugewiesenen Aufgaben zu unterstützen. Er ist befugt, den Landesbehörden auf Ansuchen Rat zu erteilen. Er kann sich, um Auskunft zu erhalten, mit den ihm zu diesem Zwecke zu bezeichnenden Landesbehörden unmittelbar in Verbindung setzen sowie Vertreter absenden, die unter Mitwirkung der zuständigen Landesbehörden Aufklärungen an Ort und Stelle einziehen. Der G. ist in neun Ausschüsse geteilt, die in der Regel einzeln zu Beratungen sich vereinigen. In den G. ausgegangen ist die frühere Arzneibuchkommission. Zur Unterstützung des Gesundheitsamtes auf dem Gebiete der Land- und Forstwirtschaft besteht ein besonderer Beirat, dessen Mitglieder vom Reichskanzler auf 5 Jahre berufen werden.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gesundheitsamt — Gesundheitsamt, Behörde mit beratendem Charakter zur Pflege des öffentlichen Gesundheitswesens. Das kaiserliche G. in Berlin wurde 1876 errichtet, um den Reichskanzler auf dem Gebiete der Medizinal und Veterinärpolizei, in der Vorbereitung der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Revisionssysteme — (Hafen , Schiffsinspektion), aus dem Quarantänewesen hervorgegangene Maßregeln gegen das Einschleppen von Krankheitserregern auf dem Wege des Verkehrs, besonders auf dem Seeweg. Die R. vereinigen besser als die Quarantäne die Interessen des… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Albert Osterhaus — (* 2. Juni 1948 in Amsterdam; eigentlich Albertus Dominicus Marcellinus Erasmus Osterhaus, genannt: Ab) ist ein niederländischer Veterinärmediziner und Virologe. Seit 1993 ist er Professor für Virologie am Klinikum der Erasmus Universität… …   Deutsch Wikipedia

  • Andrea Riccardi — Riccardi in Aachen, 2009 Andrea Riccardi (* 16. Januar 1950 in Rom) ist Historiker und Gründer der Gemeinschaft Sant’Egidio[1] Riccardi ist seit 1981 ordentlicher Universitätsprofessor für Neuere Geschichte, Geschichte des Christentums und …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Waldmann — (* 21. Februar 1878 in Zwiesel; † 26. März 1941 in München) war ein deutscher Facharzt der Hygiene und als Generaloberstabsarzt Heeres Sanitätsinspekteur der Reichswehr und der Wehrmacht. Inhaltsverzeichnis 1 Schule, Studium und Promotion 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold Grünfeld — (* 22. Januar 1932 in Bratislava; † 20. August 2007 in Oslo) war ein norwegischer Arzt, Spezialist in Psychiatrie und Professor in Sozialmedizin an der Universität Oslo. Er wurde oft als Sachverständiger in Strafprozessen eingesetzt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Christian Avé-Lallemant — Robert Christian Avé Lallemant, porträtiert von Ferdinand Krumholtz …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Olbers Focke — (* 5. April 1834 in Bremen; † 29. September 1922 ebenda) war ein deutscher Arzt und Botaniker. Sein botanisches Autorenkürzel lautet „Focke“. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Werke 3 L …   Deutsch Wikipedia

  • Öffentliche Verwaltung in Litauen — Das Gebäude der Regierung im Prospekt Gediminas (Gedimino 9, Vilnius) …   Deutsch Wikipedia

  • Avé-Lallemant — (spr. awé lallmāng), 1) Friedrich Christian Benedikt, geb. 23. Mai 1809 in Lübeck, gest. 20. Juli 1892 in Marienfelde bei Berlin, um das Polizeiwesen verdienter Schriftsteller, war zuerst Advokat in Lübeck, wurde 1843 daselbst… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.