Geten


Geten

Geten (Getae), ein großes Volk des Altertums, wohnte zu Herodots Zeit zwischen Hämos (Balkan) und Donau, überschritt seit der Mitte des 4. Jahrh. v. Chr. die Donau und besetzte das jetzige Siebenbürgen sowie die Walachei bis nach Bessarabien und bis zum Dnjestr. Gewöhnlich werden sie als ein thrakischer Stamm bezeichnet, bisweilen aber auch den Skythen zugerechnet. Die westlichen G. nannten die Römer Daker (s. Dacien). Sie wurden durch Dareios Hystaspis von Persien bei seinem Zuge gegen die Skythen 515 gezwungen, ihm zu folgen. Zu den makedonischen Königen standen sie bald in freundlichem, bald in feindlichem Verhältnis. Alexander d. Gr. bekriegte sie 335, Lysimachos 292. In der Mitte des 1. Jahrh. v. Chr. gebot König Burbista (Boirebista) über ein großes getisch-dakisches Reich, das aber nach seinem Tode zerfiel und allmählich von Rom abhängig ward. Unter Augustus triumphierte 28 v. Chr. Crassus über die G., und Älius Catus versetzte viele von ihnen in römisches Gebiet. Doch waren sie noch 100 Jahre später dem römischen Reiche gefährlich, bis sie Trajan unterwarf; ihr Land wurde nun förmlich in eine römische Provinz umgewandelt. Während der großen Völkerwanderung verschmolzen sie mit eindringenden Goten; die Ähnlichkeit des Namens veranlaßte griechische und römische Schriftsteller, ja die Goten selbst zu dem Irrtum, daß die Goten die Nachkommen der G. gewesen seien. Vgl. J. Grimm, Über die G. (Berl. 1847); W. Bessell, De rebus Geticis (Götting. 1854); Rösler, Die G. und ihre Nachbarn (Wien 1864); Müllenhoff in Ersch und Grubers Enzyklopädie.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Geten — Geten,   griechisch Gẹtai, lateinisch Getae, den Dakern verwandtes indogermanisches Volk, Teil des Nordzweiges (Geto Daker) der Thraker, siedelte zwischen Balkangebirge und Karpaten an beiden Ufern der unteren Donau. Im 5. Jahrhundert v. Chr.… …   Universal-Lexikon

  • Geten — Get en, obs. p. p. of {Get}. Chaucer. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Geten — (Getä, Getes), eine thracische Völkerschaft, die zur Zeit des Herodot, welcher sie zuerst ausführlicher erwähnt, zwischen dem Hämus u. der Donau, westlich etwa bis zur Jantra wohnte u. sich dem Darius auf seinem Heerzuge gegen die Scythen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Geten — Geten, alte thraz. Völkerschaft zwischen Balkan und unterer Donau, im heutigen östl. Bulgarien, später zwischen unterer Donau und Dnjestr, Anfang des 2. Jahrh. v. Chr. durch die german. Bastarner verdrängt …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Geten — Geten, s. Gothen …   Herders Conversations-Lexikon

  • geten — var. geton, Obs., banner …   Useful english dictionary

  • Geten — Die Geten oder Getai (griech.) waren ein indoeuropäisches Reitervolk des frühen Altertums, das zur weitverbreiteten Stammesgruppe der Thraker gehörte. Obwohl sie mit zwei oder drei anderen Völkern zu den Vorfahren der Rumänen zählen, ist in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Moesia — Römische Provinzen in Südosteuropa (1. Jahrhundert n. Chr.) Moesia (griechisch Μοισία Moisia, Μυσία Mysia, deutsch Mösien bzw. Moesien …   Deutsch Wikipedia

  • Thrakische Mythologie — Thrakische Kunst. Rhyton aus dem Goldschatz von Panagjurischte Thrakischer Reiter Die Thraker waren ein indogermanisches …   Deutsch Wikipedia

  • Demetrios Poliorketes — Eine Münze des Demetrios Poliorketes. Neben dem Diadem zeigt diese Darstellung auch die für ihn charakteristischen Stierhörner auf dem Kopf. Sie setzen ihn zum einen in Anspielung auf seinen Lebenswandel mit Dionysos in Beziehung, zum anderen… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.