Gewandfall


Gewandfall

Gewandfall, s. Begräbnissitten.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gewandfall — Gewandfall,   im Mittelalter eine besondere Besitzwechselabgabe, die seit dem Ende des 9. Jahrhunderts bestand. Beim Tod eines dinglich oder persönlich Abhängigen war das beste Gewand an den Herrn zu zahlen. Der Gewandfall war eine Unterform des… …   Universal-Lexikon

  • Gewandfall — (Gewandrecht, Gewandtheil), so v.w. Baulebung …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gewandfall — Das Mortuarium war ursprünglich eine beim Tod eines Hörigen fällige Naturalabgabe in Form des besten Stück Viehs (Besthaupt) oder des besten Kleidungsstücks (Bestkleid Gewandfall), die an den Grundherrn zu leisten war. Im Laufe der Zeit wurde die …   Deutsch Wikipedia

  • Gewandfall, der — Der Gewandfall, des es, plur. die fälle, an einigen Orten so wohl Ober als Niederdeutschlandes, der Fall, wo der Grundherr bey dem Tode eines Unterthanen dessen bestes Gewand, oder Kleid, zu erben befugt ist, und das Recht, sich dieses Gewand… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Besthaupt — Das Mortuarium war ursprünglich eine beim Tod eines Hörigen fällige Naturalabgabe in Form des besten Stück Viehs (Besthaupt) oder des besten Kleidungsstücks (Bestkleid Gewandfall), die an den Grundherrn zu leisten war. Im Laufe der Zeit wurde die …   Deutsch Wikipedia

  • Feudallast — Das Mortuarium war ursprünglich eine beim Tod eines Hörigen fällige Naturalabgabe in Form des besten Stück Viehs (Besthaupt) oder des besten Kleidungsstücks (Bestkleid Gewandfall), die an den Grundherrn zu leisten war. Im Laufe der Zeit wurde die …   Deutsch Wikipedia

  • Kurmede — Das Mortuarium war ursprünglich eine beim Tod eines Hörigen fällige Naturalabgabe in Form des besten Stück Viehs (Besthaupt) oder des besten Kleidungsstücks (Bestkleid Gewandfall), die an den Grundherrn zu leisten war. Im Laufe der Zeit wurde die …   Deutsch Wikipedia

  • Kurmud — Das Mortuarium war ursprünglich eine beim Tod eines Hörigen fällige Naturalabgabe in Form des besten Stück Viehs (Besthaupt) oder des besten Kleidungsstücks (Bestkleid Gewandfall), die an den Grundherrn zu leisten war. Im Laufe der Zeit wurde die …   Deutsch Wikipedia

  • Kurmut — Das Mortuarium war ursprünglich eine beim Tod eines Hörigen fällige Naturalabgabe in Form des besten Stück Viehs (Besthaupt) oder des besten Kleidungsstücks (Bestkleid Gewandfall), die an den Grundherrn zu leisten war. Im Laufe der Zeit wurde die …   Deutsch Wikipedia

  • Mortuarium — Das Mortuarium war ursprünglich eine beim Tod eines Hörigen fällige Naturalabgabe in Form des besten Stück Viehs (Besthaupt) oder des besten Kleidungsstücks (Bestkleid Gewandfall), die an den Grundherrn zu leisten war. Im Laufe der Zeit wurde die …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.