Gießbach [2]


Gießbach [2]

Gießbach, berühmter Wasserfall im schweizer. Kanton Bern, 716 m ü. M. Vom nördlichen Abhang des Faulhorns stürzt der Bach in sieben Stufen aus einer Höhe von 300 m durch prächtige, mit Tannen bewachsene Felsengruppen in den Brienzer See. Dabei das Gießbachhotel (allsommerlich ungefähr 12,000 Fremde), zu dem eine Drahtseilbahn (s. Tafel »Bergbahnen II«, Fig. 3) hinausführt.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gießbach [1] — Gießbach, Bach, der keine Quelle hat, sondern nur bei Thau u. Regenwetter das aus den Feldern od. von den Gebirgen zusammenfließende Wasser aufnimmt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gießbach [2] — Gießbach, Bach im Bezirk Interlaken des schweizerischen Cantons Bern; entspringt auf der Alp Tschingelfeld am Nordabhange des Faulhorns u. fällt in den Brienzer See in 14 Wasserstürzen, welche nach den größten Helden u. Staatsmännern von Bern,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gießbach [1] — Gießbach, s. Bach, S. 226 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gießbach — Gießbach, l. Zufluß des Brienzer Sees, im schweiz. Kanton Bern, entspringt in der Faulhornkette, 11 km lg., Wasserfälle von 300 m Höhe; Drahtseilbahn …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Gießbach — Die Giessbachfälle um 1895 Der Giessbach ist ein Bergbach mit imposantem Wasserfall, dem Giessbachfall, am östlichen Ende des Brienzersees im Berner Oberland. Die Hochtäler und Becken des Sägistal Faulhorngebiets sind das Quellgebiet der… …   Deutsch Wikipedia

  • Gießbach — Gieß|bach 〈m. 1u〉 Bach mit starkem Gefälle, Sturzbach * * * Gieß|bach, der: [Gebirgs]bach mit starkem Gefälle, der [infolge von Regen od. Schneefällen] viel Wasser führt. * * * Gieß|bach, der: [Gebirgs]bach mit starkem Gefälle, der [infolge von… …   Universal-Lexikon

  • Gießbach — Gieß|bach …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Gießbach (Typografie) — Ein Gießbach in der Mitte des abgebildeten Ausschnitts eines lateinischen Blindtextes Gießbach (auch Gasse[1] oder Bach) ist ein typographischer Ausdruck für mehrere untereinander stehende Wortzwischenräume, welche im übertragenen Sinn optisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Gießbach, der — Der Gīeßbách, des es, plur. die bche, ein Bach, welcher sein Wasser nicht aus Quellen, sondern nur aus zusammen gelaufenem Regen und Schneewasser erhält, durch welchen sich das Regenwasser ergießet; ein Regenbach. Die Gefilde, Wodurch der Esse… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Bach (Typografie) — Gießbach ist ein typographischer Ausdruck für mehrere untereinander stehende Wortzwischenräume, welche optisch einen – im übertragenen Sinn – „Bach“ ergeben. Ein anderer Name ist schlicht Bach. Durch ihn wird das Lesen erschwert, da das Auge an… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.