Giers


Giers

Giers, 1) Nikolai Karlowitsch von, russ. Staatsmann, geb. 21. Mai 1820 aus einer ursprünglich schwedischen, aber langst russifizierten Familie, gest. 26. Jan. 1895 in St. Petersburg, wurde, nachdem er unter anderm in Konstantinopel und Ägypten diplomatisch tätig gewesen, 1863 Gesandter in Teheran 1869 in Bern und 1872 in Stockholm. 1875 ernannte ihn der Reichskanzler Fürst Gortschakow, dessen Nichte, eine Prinzessin Kantakuzenos, G. geheiratet hatte, zum Direktor des asiatischen Departements, dann zum Ministergehilfen; 1882 ward G. russischer Minister des Auswärtigen, war jedoch schon vorher von Einfluß. Er war Vertreter einer deutschfreundlichen Friedenspolitik und trat erfolgreich dem Drängen Katkows auf ein französisches Bündnis bei Alexander III. entgegen.

2) Michail Nikolajewitsch von, Sohn des vorigen, geb. 3. Aug. 1856, ward im Mai 1895 Gesandter in Rio de Janeiro, Buenos Aires und Montevideo, wurde im Juni 1898 nach Peking, 1901 nach München und 1902 nach Bukarest versetzt.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Giers — ist der Name folgender Personen: Joachim Giers (1911–1996), katholischer Sozialwissenschaftler und Moraltheologe Michail Nikolajewitsch de Giers (1856–1932), russischer Botschafter Nikolai Karlowitsch de Giers (1820–1895), russischer Staatsmann… …   Deutsch Wikipedia

  • Giers [1] — Giers, so v.w. Sogofisch …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Giers [2] — Giers, Fluß, so v.w. Gers …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Giers — Giers, Nikolaj Karlowitsch von, russ. Staatsmann, geb. 9. Mai 1820, aus schwed. Familie in Finnland, 1869 Gesandter in der Schweiz, 1872 in Stockholm, 1875 Gehilfe des Ministers des Auswärtigen Gortschakow, 1882 dessen Nachfolger, gest. 26. Jan.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Giers — Giers,   Gịrs, Nikolaj Karlowitsch, russischer Politiker finnischer Herkunft, * bei Radziwiłłów (heute Tscherwonoarmejsk, Gebiet Rowno, Ukraine) 21. 5. 1820, ✝ Sankt Petersburg 26. 1. 1895; war 1882 95 als Nachfolger A. M. Gortschakows… …   Universal-Lexikon

  • Giers — Le nom, très rare en France, semble originaire de Belgique. Ce devrait être une variante de Geerts, Gierts, formes courtes de Geeraert (= Gérard) avec un s marquant le génitif …   Noms de famille

  • giers — al·giers; tan·giers; …   English syllables

  • Giers, Gertrud — Giers, Gertrud, Schauspielerin, geb. 7. Dez. 1855 in Köln, trat zunächst auf dem dortigen Stadttheater auf und war dann nach kurzer Tätigkeit am Hoftheater in Kassel von 1881–86 Mitglied des Hamburger Stadttheaters, von 1886–88 des Stadttheaters… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Giers, Nikolay Karlovich — ▪ Russian statesman Giers also spelled  Girs  born May 21 [May 9, old style], 1820, Radzivilov, Volhynia region, Russia died Jan. 26 [Jan. 14, O.S.], 1895, St. Petersburg  statesman and foreign minister of Russia during the reign of Alexander III …   Universalium

  • Giers, Nikolay (Karlovich) — born May 21, 1820, Radzivilov, Volhynia region, Russia died Jan. 26, 1895, St. Petersburg Russian foreign minister in the reign of Alexander III. Succeeding Aleksandr, Prince Gorchakov, as foreign minister in 1882, he tried to maintain the Three… …   Universalium


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.