Gimpel [2]


Gimpel [2]

Gimpel (nach mittelhochd. gumpel, springen, Scherz), ein einfältiger, dummer Mensch. Vgl. Liebrecht, Eine gimpelhafte Frage (in »Zur Volkskunde«, Heilbronn 1879).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gimpel — steht für: die Vogelart Pyrrhula pyrrhula, siehe Gimpel (Art) die Vogelgattung Pyrrhula, siehe Eigentliche Gimpel zahlreiche weitere Arten der Finken (Fringillidae) und Rosenschwanzgimpel (Urocynchramidae) einen Berg in den Tannheimer Bergen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Gimpel — is a surname, and may refer to:* Jakob Gimpel (1906 1989), Polish American pianist * Bronislav Gimpel (1911 1979), Polish American violinist * Erica Gimpel (born 1964), American television actress * Erich Gimpel (born 1910), German spy during… …   Wikipedia

  • Gimpel — Sm Dompfaff per. Wortschatz oobd. wmd. (15. Jh.), spmhd. gümpel Stammwort. Die Herleitung der Bedeutung ist unsicher, da mit Homonymie zu rechnen ist. Die Herleitung aus mhd. gumpen springen , also etwa Hüpfer , ist nicht überzeugend, weil der… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Gimpel — Également écrit Gimbel, le nom est assez rare en France. Il correspond en principe à l allemand Gimpel (= bouvreuil, et au sens figuré nigaud). Autre possibilité : diminutif de noms de personnes germaniques tels que Gundbald ou Gumbert …   Noms de famille

  • Gimpel — (Pyrrhula Cuv.), Gattung aus der Familie der Sperlingsvögel (Untergattung von Kernbeißer); Schnabel kaum länger als hoch, gewölbt, aufgeblasen, stumpf, Oberschnabel eingeschnitten;[358] stand sonst unter Fringilla; Arten: Gemeiner G. (Dompfaff, P …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gimpel [1] — Gimpel (Pyrrhula Briss.). Vogelgattung aus der Familie der Finken (Fringillidae) und der Unterfamilie der G. (Pyrrhulinae), kräftig gebaute Vögel mit großem, kurzem, dickkolbigem, vorn in einen turzen Haken auslaufendem Schnabel. mittellangen,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gimpel — (Pyrrhŭla), Gattg. der Finkenfamilie, mit kurzem, dickem Schnabel. Gemeiner G. (Dompfaffe, Rot G., Blutfink, P. vulgāris Cuv. [Tafel: Singvögel, 5]), oben grau, Scheitel, Schwingen und Steuerfedern schwarz, Brust beim Männchen zinnoberrot, beim… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Gimpel — (Pyrrhula), Vogelgattung aus der Ordnung der Körnerfressenden und Abtheilung der Finkenartigen, mit kurzem, dickem, von allen Seiten gewölbtem Schnabel, an der Spitze hackenförmig gebogen. Ueberall, mit Ausnahme Neuhollands. Der gemeine G. oder… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Gimpel — Gimpel,der:⇨Grünschnabel …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Gimpel — Gimpel: Der Vogelname hat sich von Tirol ausgehend seit dem 15. Jh. im dt. Sprachgebiet ausgebreitet. Spätmhd. gümpel ist eine Bildung zu dem im Nhd. untergegangenen Verb mhd. gumpen »hüpfen, springen«. Der Vogel ist also nach seinen… …   Das Herkunftswörterbuch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.