Gindely


Gindely

Gindely, Anton, Historiker, geb. 3. Sept. 1829 in Prag, gest. daselbst 24. Okt. 1892, studierte in Prag, wurde, nachdem er vorher an der böhmischen Oberrealschule in Prag und an der Olmützer Universität gewirkt hatte, 1862 Professor der Geschichte an der Prager Universität und bekleidete außerdem das Amt eines böhmischen Landesarchivars. Er schrieb außer zahlreichen Abhandlungen in Zeitschriften und verschiedenen Lehrbüchern: »Geschichte der Böhmischen Brüder« (Prag 1856–57, 2 Bde.), »Rudolf II. und seine Zeit« (das. 1862–65, 2 Bde.), »Über des I. A. Comenius Leben und Wirksamkeit« (2. Aufl., Znaim 1892), gab »Monumenta historiae bohemica«, die Jahre 1618–23 umfassend (Prag 1864 bis 1867, 4 Bde.), sowie »Die Berichte über die Schlacht auf dem Weißen Berg« (Wien 1877) heraus und redigierte die Herausgabe der »Böhmischen Landtagsakten seit 1526«. Sein Hauptwerk ist die unvollendete »Geschichte des Dreißigjährigen Kriegs« (Prag 1869–80, Bd. 1–4), eine kürzere Darstellung die »Illustrierte Geschichte des Dreißigjährigen Kriegs« (2. Aufl., Leipz. 1884, 3 Bde.). Zuletzt veröffentlichte er: »Waldstein während seines ersten Generalats im Lichte der gleichzeitigen Quellen, 1625–1630« (Leipz. 1886, 2 Bde.) und im Auftrage der ungarischen Akademie der Wissenschaften »Acta et documenta Gabr. Bethlen« (1890). Ein nachgelassenes Werk: »Geschichte der Gegenreformation in Böhmen«, wurde von Tupetz herausgegeben (Leipz. 1893).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gindely — Gindely, Ant., Geschichtschreiber, geb. 3. Sept. 1829 zu Prag, 1862 Prof. das. und Landesarchivar von Böhmen; gest. das. 24. Okt. 1892; schrieb: »Geschichte des Dreißigjähr. Krieges« (Bd. 1 4, 1869 80), »Waldstein während seines ersten… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Gindely — Anton Gindely (* 3. September 1829 in Prag; † 27. Oktober 1892 ebenda) war ein böhmischer Historiker deutscher Abstammung. Sein Vater war ein aus Ungarn stammender Deutscher, seine Mutter war eine Tschechin. Gindely studierte zunächst Theologie,… …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Gindely — Antonín Gindely (1878) Anton Gindely (* 3. September 1829 in Prag; † 27. Oktober 1892 ebenda) war ein böhmischer Historiker. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Antonín Gindely — Anton Gindely (* 3. September 1829 in Prag; † 27. Oktober 1892 ebenda) war ein böhmischer Historiker deutscher Abstammung. Sein Vater war ein aus Ungarn stammender Deutscher, seine Mutter war eine Tschechin. Gindely studierte zunächst Theologie,… …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Gindely — Anton Gindely, cs. Antonín Gindely, (September 3, 1829 – October 24 1892) was a Bohemian historian, the son of a German speaking father and a Czech mother, born in Prague.He studied at Prague and at Olomouc, and, after travelling extensively in… …   Wikipedia

  • ГИНДЕЛИ — (Gindely), Антонин (3.IX.1829 27.X.1892) чеш. историк. Специалист по истории Чехии в позднее средневековье. Осн. труды: Чехия и Моравия в период реформации. История чеш. братьев ( Böhmen und Mähren in Zeitalter der Reformation. I Abth. Geschichte …   Советская историческая энциклопедия

  • Deutsche Universität Prag — Die Karl Ferdinands Universität war die deutsche Universität in Prag, die, ursprünglich 1348 von Karl IV. gegründet, 1654 erweitert und auch nach Ferdinand III. umbenannt, als eigenständige Institution seit der Aufteilung von 1882 bis 1945… …   Deutsch Wikipedia

  • Charles University in Prague — For other uses, see University of Prague (disambiguation). Charles University in Prague Univerzita Karlova v Praze Latin: Universitas Carolina Pragensis Establis …   Wikipedia

  • Гиндели Антон — I (Gindely) нем. историк, род. в 1829 г., профессор истории в пражском унив. Написал: Geschichte der Bömischen Brüder (Прага, 1856 57), Rudolf II u. seine Zeit (там же, 1862 65) и издал Monumenta historiae bohemicae (там же, 1864 67) и Die… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • August Sedlacek — August Sedláček (1882) Grab des August Sedláček auf dem Friedhof in Písek August Sedláček (* 28. August 1843 in Ml …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.