Gittelde


Gittelde

Gittelde (Gittel), Flecken im braunschweig. Kreis Gandersheim, 212 m ü. M., am Westfuß des Harzes und an der Staatsbahnlinie Seesen-Herzberg, hat 2 evang. Kirchen, Anfertigung von Holzwaren (Hausindustrie), Molkerei, Sägemühle und (1900) 1390 Einwohner. Nahe dabei ist das Mundloch des Ernst August-Stollens, der den Wasserabfluß der Bergwerke des Oberharzes sichert, und (nördlich) die Ruinen der Staufenburg, wo einst ein Vogelherd König Heinrichs I. gewesen sein soll, und wo Herzog Heinrich der jüngere (gest. 1568) seine Geliebte, Eva von Trotha, verbarg. Seit dem 11. Jahrh. bis 1311 bestand hier ein Haus der Tempelherren. G. wurde 1626 von Tillys Truppen eingeäschert.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gittelde — Gittelde, Gittel, alter braunschweig. Bergflecken mit 1500 E., Eisenwerken …   Herders Conversations-Lexikon

  • Gittelde — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Gittelde — Infobox Ort in Deutschland Wappen = Wappen von Gittelde.png lat deg = 51 | lat min = 48 | lat sec = 01 lon deg = 10 | lon min = 11 | lon sec = 15 Lageplan = Bundesland = Niedersachsen Landkreis = Osterode am Harz Samtgemeinde = Bad Grund (Harz)… …   Wikipedia

  • Gittelde — Original name in latin Gittelde Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 51.7984 latitude 10.1878 altitude 196 Population 2087 Date 2010 07 13 …   Cities with a population over 1000 database

  • Gittelde (Adelsgeschlecht) — von Gittelde aus Siebmacher Die Familie Gittelde, ein niedersächsisches Adelsgeschlecht, benannte sich nach dem Hauptort des, ursprünglich im Liesgau oder Hlis go, auch Get lithis Gau gelegenen Getlithi / Getlede = Gittelde. Die ältesten… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Gittelde–Bad Grund — Gittelde–Bad Grund Streckenlänge: 4,21 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Kleinbahn Gittelde-Grund GmbH — Gittelde–Bad Grund Kursbuchstrecke (DB): 200c (1944) Streckenlänge: 4,21 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Postgeschichte von Gittelde — Die Postgeschichte von Gittelde beschreibt die geschichtliche Entwicklung des Postwesens in Gittelde seit dem 19. Jahrhundert. Geschichte Frühe Poststempel aus Gittelde Ursprünglich wurde die Post aus Gittelde wahrscheinlich in Seesen aufgegeben… …   Deutsch Wikipedia

  • Teichhütte — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Postroute Braunschweig–Göttingen — Braunschweiger Anzeigen von 1745 Bei der Postroute Braunschweig Göttingen handelt es sich um die fahrenden und reitenden Posten nach Göttingen und weiter nach Kassel. Ebenso behandelt der Artikel die Postgeschichte der Orte im Kreis Gandersheim …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.