Gjölbaschi


Gjölbaschi

Gjölbaschi, im Altertum Trysa, Dorf im asiatisch-türk. Wilajet Konia, Liwa Tekke (im antiken Lykien), liegt 860 m ü. M., 5 km von der Küste, 10 km von den Ruinen des alten Myra. 1842 fand Schönborn unweit östlich von G. ein großartiges, reich mit Skulpturen in Nummulitenkalk (Freiermord des Odysseus, Jagd des kalydonischen Ebers, Zerstörung Ilions, Amazonenschlacht, Löwen- und Eberjagd, Kentaurenschlacht, Raub der Töchter des Leukippos durch die Dioskuren, Taten des Theseus) geschmücktes Grabmonument, dessen Skulpturen 1882 nach Wien gebracht wurden. Vgl. Benndorf und Niemann, Das Heroon von G.-Trysa (mit 34 Tafeln, Wien 1889).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gjölbaschi — Gjölbaschi, türk. Ort, s.v.w. Giölbaschi …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Fritz Eichler — (October 12, 1887 January 16, 1971 was an Austrian archaeologist.He was born in Graz, where he graduated in 1910, and studied in Berlin, England, Italy, Greece and Asia Minor and was active from 1913 to 1933 as the antiquity collector at the… …   Wikipedia

  • Otto Benndorf — und Signatur Benndorfs Otto Benndorf (* 13. September 1838 in Greiz, Thüringen; † 2. Januar 1907 in Wien) war ein deutscher Klassischer Archäologe und der Begründer des Österreichischen Archäologischen Instituts …   Deutsch Wikipedia

  • Benndorf — Benndorf, Otto, Archäolog, geb. 13. Sept. 1838 in Greiz, studierte 1857–59 zu Erlangen, dann bis 1862 zu Bonn unter Ritschl, Jahn und Welcker, war 1864–68 auf archäologischen Reisen in Italien und Griechenland, 1868–69 Dozent für Archäologie und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Otto Benndorf — Otto Benndorf. Otto Benndorf (September 13, 1838 – January 2, 1907) was a German Austrian archaeologist who was a native of Greiz, Thuringia. He studied theology at Erlangen, and art history and archaeology in Bonn and Göttingen. Afterwards he… …   Wikipedia

  • Киклики или Киклические поэты — поэты греческого эпического цикла (ό κύκλος), в древнейшее время отожествлялись с Гомером, который считался творцом всех их произведений. В настоящее время под этим названием понимают ряд подражателей Илиаде и Одиссее , составивших (большей… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Felix von Luschan — Felix Ritter von Luschan (* 11. August 1854 in Hollabrunn, Niederösterreich; † 7. Februar 1924 in Berlin) war Arzt, Anthropologe, Forschungsreisender, Archäologe und Ethnograph. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Herkunft und Jugend …   Deutsch Wikipedia

  • Fritz Eichler — (* 12. Oktober 1887 in Graz; † 16. Januar 1971 in Wien) war ein österreichischer klassischer Archäologe. Nach Eichlers Promotion in Graz 1910 und Studienaufenthalten in Berlin, England, Italien, Griechenland und Kleinasien war er seit 1913 an der …   Deutsch Wikipedia

  • Grabmal — Die Igeler Säule, Grabmal einer römischen Familie Ein Grabmal (mhd. meil „Zeichen“) ist ein Gedenk und Erinnerungsmal an der Grabstätte eines Toten. Grabhügel, Grabhäuser und Grabkammern sind Grabmäler im weiteren Sinne. Ein architektonisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Otto Benndorf — Otto Benndorf. Otto Benndorf (13 septembre 1838 à Greiz, Thuringe 2 janvier 1907 à Vienne) est un archéologue classique allemand et le fondateur de l Österreichisches Archäologisches Institut ( …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.