Gjellerup


Gjellerup

Gjellerup, Karl Adolph, dän. Dichter, geb. 2. Juli 1857 als Sohn eines Landpfarrers, studierte seit 1874 in Kopenhagen Theologie, trat aber dann in den Romanen »Ein Idealist« (1878), erschienen unter dem Pseudonym Epigonos, »Das junge Dänemark« (1879) und »Antigonos« (1880) in jugendlichem Übereifer als Feind aller Glaubenslehren auf. Englische Evolutionsphilosophie, Freigeisterei, Schillervergötterung und Einfluß englischer und klassischer Autoren sind die Merkmale dieser Schaffensperiode, aus der die Gedichtsammlung »Rödtjörn« (1881), »Geister und Zeiten«, ein Nachruf an Ch. Darwin (1882), und der Roman »Der Schüler der Germanen« (»Germanernes Lärling«, 1882) stammen. Nach einer Reise durch Deutschland, Griechenland, Rußland und Italien erschienen unter anderm der Roman »Romulus« (1883; deutsch, Dresd. 1888), die Reiseschilderungen »Ein klassischer Monat« (1884) und »Das Wanderjahr« (1885), worin G. eine idealere, poesievollere Richtung einschlägt. Zugleich sagte er sich in recht unerquicklicher Weise von seinem früher vergötterten Meister, Georg Brandes, los, dessen Lehren er bis zum Extrem verfolgt hatte. Er wandte sich nun in den Tragödien »Brynhilde« (1885), »Hagbart und Signe« (1888), »Hjarne Skjald« der klassischen Trilogie »Thamyris« (1887), der Erzählung »Eine arkadische Legende« (1887) und der Tragödie »Saint-Just« (1886) nordischen, klassischen und geschichtlichen Stoffen zu. Weit lebensvoller ist es ihm aber gelungen, die ihn umgebende Wirklichkeit darzustellen; so in den geistreichen Romanen »Minna« (1889; deutsch, Berl. 1897), »Die Mühle« (1896), »Das Konvolut« (1897; deutsch: »Das Briefkuvert, Studie eines Graphologen«, Berl. 1898), »Die Gedankenleserin« (1901); den Schauspielen: »Herman Wandel« (1891), »Wuthhorn« (1893), von dem G selbst eine deutsche Ausgabe besorgte (Dresd. 1894), »Se. Exzellenz« (1885), »Gift und Gegengift« (1898). Große Fortschritte in seiner oft schwerfälligen Verskunst zeigen die mystischen stimmungsvollen Gedichte, die als »Buch meiner Liebe« 1889 erschienen. Ferner hat er die Studie »Richard Wagner in seinem Hauptwerke ›Der Ring des Nibelungen‹« (1890; deutsch von Jiriczek, Leipz. 1891) veröffentlicht. Mit einer deutschen Frau verheiratet, wohnt G. meistenteils in Dresden, wo seine spätern Novellen häufig spielen.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • GJELLERUP (K.) — GJELLERUP KARL (1857 1919) Écrivain danois, Karl Gjellerup est passé à la postérité surtout parce qu’il partagea, en 1917, le prix Nobel avec H. Pontoppidan. Sans méconnaître la valeur de son œuvre variée et les qualités de son style, il convient …   Encyclopédie Universelle

  • Gjellerup — ist der Familienname folgender bekannter Personen: Karl Gjellerup (1857 1919), dänischer Schriftsteller Pia Gjellerup (* 1959), dänische Politikerin Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit dem …   Deutsch Wikipedia

  • Gjellerup — Gjellerup, Karl Adolf, dän. Dichter, geb. 2. Juni 1857 zu Roholte in Seeland, lebt seit 1892 in Dresden, führte Wagners »Nibelungen« in Kopenhagen ein (»Richard Wagner«, deutsch 1904), schrieb bes. Romane (»En Idealist«, 1878; »Pastor Mors«,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Gjellerup — Gjellerup, Karl …   Enciclopedia Universal

  • Gjellerup —   [ gɛlərob], Karl Adolph, dänischer Schriftsteller, * Roholte (Seeland) 2. 6. 1857, ✝ Dresden 11. 10. 1919; lebte seit 1892 in Dresden. Der Pfarrerssohn und Theologe, der sich unter dem Einfluss von G. Brandes, C. Darwin und der Bibelkritik vom… …   Universal-Lexikon

  • Gjellerup — Sp Gèlerupas Ap Gjellerup L Danija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Gjellerup — noun Danish novelist (1857 1919) • Syn: ↑Karl Gjellerup • Instance Hypernyms: ↑writer, ↑author * * * /gel euh roop/, n. Karl /kahrl/, 1857 1919, Danish novelist: Nobel prize 1917 …   Useful english dictionary

  • Gjellerup — /gel euh roop/, n. Karl /kahrl/, 1857 1919, Danish novelist: Nobel prize 1917. * * * …   Universalium

  • Gjellerup — Gjel•le•rup [[t]ˈgɛl ə rʊp[/t]] n. big Karl [[t]kɑrl[/t]] 1857–1919, Danish novelist: Nobel prize 1917 …   From formal English to slang

  • Gjellerup Kirkeby — Original name in latin Gjellerup Kirkeby Name in other language Gjellerup, Gjellerup Kirkeby, Kirkeby State code DK Continent/City Europe/Copenhagen longitude 56.14341 latitude 9.04988 altitude 65 Population 3627 Date 2012 01 17 …   Cities with a population over 1000 database


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.