Glückseligkeit


Glückseligkeit

Glückseligkeit (griech. Eudämonie) ist der Zustand des sinnlich-vernünftigen Wesens, in dem es nicht nur seine Bedürfnisse, sondern auch seine Wünsche befriedigt sieht, oder (nach Kant) in dem ihm im Ganzen seiner Existenz alles nach Wunsch und Willen geht. Da die Zustände des einzelnen Menschen nicht in seiner Macht allein liegen, so wird eine völlige G. stets etwas Ideales bleiben, ja der Pessimismus (s. d.) leugnet direkt ihre Möglichkeit, während der Optimismus (s. d.) den Glauben daran festhält. Übrigens sind die Anhänger des letztern selbst darüber uneins, worin die G. bestehe. Sehr verschieden sind auch die Ansichten über die ethische Bedeutung der G. Während der Eudämonismus in ihr das höchste Gut und das Endziel alles Strebens sieht, darf die G. nach Kant niemals Motiv unsers Handelns sein, stellt sich aber als die natürliche Folge der Tugend von selbst ein.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Glückseligkeit — steht für: eine Form des Empfindens von Glück den deutschen Titel eines Romans des türkischen Schriftstellers Zülfü Livaneli aus dem Jahr 2002, siehe Glückseligkeit (Livaneli) die türkische Partei der Glückseligkeit, siehe Saadet Partisi Siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Glückseligkeit — Glückseligkeit,die:⇨Glück(3) Glückseligkeit→Glück …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Glückseligkeit — Glückseligkeit, 1) die völlige von einem äußerlichen u. zufälligen Gegenstande (Glück) abhängige Befriedigung; 2) der Zustand eines vernünftigen Wesens in der Welt, welchem es im Ganzen seiner Existenz in Allem nach Wunsch u. Willen geht; er… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Glückseligkeit — ↑Eudämonie …   Das große Fremdwörterbuch

  • Glückseligkeit — Glück: Die Herkunft des seit dem 12. Jh. bezeugten Wortes, das sich vom Nordwesten her allmählich im dt. Sprachgebiet ausgebreitet hat, ist dunkel. Über die altgerm. Ausdrücke für »Glück« s. die Artikel ↑ Heil und ↑ selig. Mniederl. ‹ghe›lucke… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Glückseligkeit — Frohsinn; Vergnügen; gute Schwingungen (umgangssprachlich); Fröhlichkeit; Heiterkeit; freudige Erregung; Frohmut * * * Glück|se|lig|keit 〈f. 20; unz.〉 Zustand des Glückseligseins * * * Glück|se …   Universal-Lexikon

  • Glückseligkeit — Glück|se|lig|keit …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Glückseligkeit (Begriffsklärung) — Glückseligkeit steht für: eine Form des Empfindens von Glück den deutschen Titel eines Romans des türkischen Schriftstellers Zülfü Livaneli aus dem Jahr 2002, siehe Glückseligkeit (Livaneli) die türkische Partei der Glückseligkeit, siehe Saadet… …   Deutsch Wikipedia

  • Glückseligkeit, die — Die Glücksèligkeit, plur. die en, von dem vorigen Worte. 1) Die höchste Wohlfahrt, deren man unter gewissen Umständen fähig ist, besonders diese Wohlfahrt in dem gegenwärtigen Zustande in der sichtbaren Welt; ohne Plural. Seine Glückseligkeit in… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Glückseligkeit (Livaneli) — Mutluluk (deutsch Glück) ist ein türkischsprachiger Roman von Zülfü Livaneli aus dem Jahr 2002 und ein weltweiter Bestseller; die deutsche Übersetzung „Glückseligkeit“ erschien am 29. August 2008 beim Verlag Klett Cotta[1] Das Buch war zuvor… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.